Frankfurt: Fünf Kilogramm Kokain im Reisegepäck aus Venezuela

Datum: 04. Juli 2014
Uhrzeit: 07:31 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am 22. Juni 2014 gelang dem Spürhundeteam des Hauptzollamts Frankfurt am Main die Beschlagnahme von fast fünf Kilogramm Kokain am Frankfurter Flughafen. Den beiden erfahrenen Rauschgiftspürhunden Aika und Atos stieg bei ihrer „Schnüffelarbeit“ am Reisegepäck aus Caracas (Venezuela) ein beißender Geruch in die Nase. Dieser hielt sie jedoch nicht davon ab, die Substanz zu erschnüffeln, auf die sie trainiert sind. Zielsicher deuteten die Hunde das Versteck des Rauschgifts an.

Die beiden Hundeführer röntgten die Koffer und fanden den „Verdacht“ ihrer vierbeinigen Kollegen bestätigt: Im Koffergestänge von sechs schwarzen Stoffrollenkoffern zeichneten sich dunkle Schatten ab. Ein anschließender Rauschgiftschnelltest gab Gewissheit: insgesamt fünf Kilogramm hochreines Kokain.

Die Drogenkuriere hatten – vermutlich zur Ablenkung der Hunde – schon im Herkunftsland die Koffer mit Fischöl präpariert. Die drei verdächtigen Personen, zwei Männer und eine Frau aus Südamerika im Alter von 26, 30 und 23 Jahren, wurden vorläufig festgenommen.

Das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main führt die weiteren Ermittlungen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hugo

    als wir beim letzten mal nach venezuela flogen war in unserem gepäck, toilettenpapier, spülmittel,kaffee,mehl und diverse andere artikel.
    jeder nimmt halt das mit was er gerade braucht.

    • 1.1
      Inge Alba

      was 5 Kilo Toilettenpapier, 5 Kilo Spülmittel etc? etwas übertrieben oder? Ein kleiner Scherz am Rande. Nun, 5 Kilo sind ja auch nicht die Welt, da kommen per Privatyachten wesentlich mehr Kilos an den Küsten Südeuropas an. Die 3 wollten halt mal einen anständigen Partyurlaub machen, wer kann ihnen dies schon verdenken, bei den Zuständen in Vzla. ?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!