Lima ist die meistbesuchte Stadt in Lateinamerika

lima

Hauptstadt des südamerikanischen Anden-Staates Peru in diesem Jahr voraussichtlich 5,11 Millionen Besucher begrüßen (Foto: Alex E. Proimos)
Datum: 11. Juli 2014
Uhrzeit: 14:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zum 3. Mal in vier Jahren steht London auf Platz 1 des jährlichen „Master Card Global Destination Cities Index“. Der Index stellt zum vierten Mal in Folge ein Ranking der 132 meistbesuchten Städte weltweit auf, es geht stets um internationale Besucher und deren grenzübergreifende Ausgaben in den Reisestädten. Hinter der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und in den Top-Five liegen Bangkok, Paris, Singapur und Dubai.

Lima baute ihre Position als am schnellsten wachsende Stadt des Jahres 2013 aus und liegt zum ersten Mal auf Platz eins aller lateinamerikanischen Städte. Der Index ergab, dass die Hauptstadt des südamerikanischen Anden-Staates Peru in diesem Jahr voraussichtlich 5,11 Millionen Besucher begrüßen wird – ein Wachstum von 4,1% gegenüber 2013. Dies entspricht gleichzeitig einer Injektion von 1,8 Milliarden US-Dollar in die Wirtschaft der Stadt.

Abgerundet wird die Top-10-Liste der beliebtesten Städte in der Region mit Mexiko-Stadt (Mexiko), São Paulo (Brasilien), Buenos Aires (Argentinien), San Jose (Costa Rica), Rio de Janeiro (Brasilien) Bogotá (Kolumbien), Montevideo (Uruguay) und Quito in Ecuador.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!