Lateinamerika: Handelskammer von Costa Rica lehnt Beitritt zum Petrocaribe ab

petrocaribe

Petrocaribe ist ein Abkommen von Juni 2005 für Erdöllieferungen zum Vorzugspreis von Venezuela an einige Karibikstaaten (Foto: GoV)
Datum: 17. Juli 2014
Uhrzeit: 09:47 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Regierung von Costa Rica hatte am Donnerstag (10.) angekündigt, dass sie die Möglichkeit eines Beitritts in das Petrocaribe-Abkommen prüfen wird. Die Handelskammer des zentralamerikanischen Landes kündigte am Mittwoch (16.) ihren Widerstand gegen eine mögliche Mitgliedschaft des Landes an und bezeichnete dies als ein „Eindringen von Venezuela in die staatlichen Entscheidungen“ des im Norden an Nicaragua und im Süden an Panama grenzenden Staates.

„Ein Beitritt in die Petrocaribe wäre das schlimmst mögliche Szenario. Wir werden eine Einmischung Venezuelas in die Entscheidungen des costaricanischen Staates, die unsere Außenpolitik gefährden, niemals zulassen“, erklärte Francisco Llobet, Präsident der Handelskammer.

Petrocaribe ist ein Abkommen von Juni 2005 für Erdöllieferungen zum Vorzugspreis von Venezuela an einige Karibikstaaten. Das Abkommen erlaubt Käufe zum Marktpreis, aber nur 40 % müssen bei einem Ölpreis von über 100 US-Dollar innerhalb einer Frist von 90 Tagen gezahlt werden. Der Rest kann über 25 Jahre zum Zinssatz von 1 % geschuldet werden. Die Karibikstaaten, darunter Haiti, die Dominikanische Republik und Kuba, können zu diesen Konditionen bis zu 185.000 Barrel am Tag erwerben. Auch Bezahlungen mit Waren oder Dienstleistungen (Tauschhandel) sind möglich.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Hochachtung Senor Llobet, Sie haben den Durchblick.

  2. 2
    Inge Alba

    wenigstens noch ein Staat der sich nicht von diesen Rattenfängern kaufen lässt Bravo Costa Rica , ein schönes Land mit einer gescheiten Regierung.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!