Mexiko: Erste Unterwasser-Hochzeit in einer Cenote

hochzeit-mexiko-cenote

Zeremonie in rund zehn Metern Tiefe dauerte etwa eine halbe Stunde (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 22. Juli 2014
Uhrzeit: 13:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Neopren statt Hochzeitskleid heißt der nicht mehr ganz neue Trend für Brautpaare. Das sich ein Brautpaar das „JA“-Wort unter Wasser gibt, galt vor Jahren noch als Sensation. Nach Angaben der mexikanischen Nachrichtenagentur „NotiMex“ heiratete nun ein Paar zum ersten Mal in einer Cenote. Ein Cenote ist ein dolinenartiges Kalksteinloch, das durch den Einsturz einer Höhlendecke entstanden und mit Süßwasser gefüllt ist. Der Begriff stammt von den Maya der mexikanischen Halbinsel Yucatán. 954 Cenotes sind im mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo bekannt, eine weitaus geringere Anzahl im benachbarten Bundesstaat Yucatán sowie in Belize. Sie besitzen im Durchschnitt eine Tiefe von etwa 15 Metern, vereinzelt auch von über 100 Metern.

Alle Paare träumen davon, dass ihre Hochzeit einzigartig und zu einem unvergesslichen Ereignis wird. Ana Beatriz Várguez (26) und Ángel Isaac Chan Pech (31 Jahre) erfüllten sich diesen Traum und heirateten am letzten Wochenende in „voller Hochzeitsmonitur“ (Brautkleid, Smoking) in der Cenote Noh Monzón, im Verwaltungsbezirk Tecoh. Die Zeremonie in rund zehn Metern Tiefe dauerte etwa eine halbe Stunde. Zu den Highlights der Trauung zählte der gemeinsame Austausch von Atemluft.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!