Mexiko: Drittgrößte Abwasserkläranlage Lateinamerikas eingeweiht

abwasseranlage-mexiko

Abwasserkläranlage kann aktuell bis zu 6.500 Liter pro Sekunde reinigen (Foto: GoV)
Datum: 23. Juli 2014
Uhrzeit: 14:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto hat in der Metropolregion von Guadalajara (Bundesstaat Jalisco) die größte Abwasserkläranlage des Landes und die drittgrößte in Lateinamerika eingeweiht. Die Kläranlage dient der Reinigung von Abwasser, das von der Kanalisation gesammelt und dorthin transportiert wird. Nach Angaben der Regierung kann die Anlage aktuell bis zu 6.500 Liter pro Sekunde verarbeiten, die maximale Kapazität wird bei 8.500 Litern liegen. Für den Bau der etwa 13 Hektar großen Abwasserkläranlage waren private und öffentliche Investitionen in Höhe von mehr als drei Milliarden Pesos (ca. 231.4 Millionen US-Dollar) notwendig.

Mit Inbetriebnahme der Anlage kann die Wasseraufbereitung in der Metropolregion von Guadalajara um weitere 22 auf fast 80% erhöht werden. Dies kommt vor allen den Menschen rund um den Río Santiago zugute. Der größte Fluss Mexikos entspringt im Chapala-See bei Guadalajara und windet sich 562 km durch die Berge bis in den Pazifischen Ozean. Bei El Salto im Großraum der Stadt Guadalajara gilt er als einer der verdrecktesten Orte in Lateinamerika. Schwermetalle und andere hochgiftige Substanzen stammen aus den über 100 Fabriken der Chemie-, Elektro- und Textilindustrie – darunter bekannte Namen wie IBM Mexiko, Nestlé und Ciba.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!