Österreich – Bolivien: Schlag gegen international agierende Drogenhändler

drogen-sao-paulo

Drogen hatten einen Gesamtstraßenverkaufswert von ca. 6,6 Millionen Euro (Foto: Archiv)
Datum: 31. Juli 2014
Uhrzeit: 10:17 Uhr
Ressorts: Bolivien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Suchtmittelgruppe des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl am See hat seit dem Frühjahr 2012 Ermittlungen gegen eine Tätergruppe geführt, welche internationalen, gewerbsmäßigen Suchtmittelhandel betrieb. Gemeinsam mit deutschen Kollegen wurden jetzt 30 Personen festgenommen. Bei den Tätern handelt es sich um 25 Österreicher, 3 Deutsche, 2 Polen, 2 Niederländer, 1 Bosnier, 2 Kroaten und 1 Serben. 28 männliche sowie 8 weibliche Personen im Alter von 19 bis 72 Jahren. 30 von diesen Personen sind in Haft.

Den Verdächtigen wurde von Anfang 2011 bis Anfang 2013 der Handel und Schmuggel von insgesamt 177 Kilogramm Speed, 178.000 Stück XTC-Tabletten, 1,5 Kilogramm Kokain sowie 73 Kilogramm Cannabiskraut mit einem Gesamtstraßenverkaufswert von ca. 6,6 Millionen Euro nachgewiesen. Im Zuge der Ermittlungen wurden 30 Personen, 28 in Österreich und 2 in Deutschland, festgenommen sowie 31 Objekte (28 in Österreich, 3 in Deutschland) durchsucht. Dabei wurden Suchtmittel in Form von Speed, Kokain, XTC und Cannabis mit einem Schwarzmarktwert von 100.000,- Euro sowie diverse verbotene Waffen, wie eine Maschinenpistole gefunden. 100.000,- Euro Bargeld sowie weitere Vermögenswerte in der Höhe von Euro 220.000,- wurden sichergestellt.

Nach dem österreichischen Haupttäter (37 Jahre alt) und seinem engsten Komplizen (deutscher Staatsangehöriger, 35 Jahre alt) wurde weltweit gefahndet. Ein internationaler Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Eisenstadt wurde hierfür erwirkt.

Durch Beamte der Suchtmittelgruppe des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl am See wurde der Haupttäter in Bolivien (Südamerika) lokalisiert und Ende Mai 2014 mithilfe des Bundeskriminalamtes durch die bolivianischen Behörden in seinem Versteck festgenommen. Im Juni 2014 wurde er an Österreich ausgeliefert und in die zuständige Justizanstalt Eisenstadt überstellt. Sein engster Komplize ist noch auf der Flucht du es läuft eine weltweite Fahndung.

Dem österreichischen Haupttäter gelang bereits Ende 2010 aus einer österreichischen Haftanstalt die Flucht. Er koordinierte den Drogenhandel bis zu seiner Verhaftung aus Bolivien aus. Während eines Freiganges setzte er sich damals nach Südamerika ab.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!