Lateinamerika: „ContiTech“ mit neuem Vertriebsbüro in Peru

Datum: 05. August 2014
Uhrzeit: 14:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Flexiblen, qualifizierten und kundennahen Service bietet ContiTech weltweit an. Zum 1. August hat die ContiTech Conveyor Belt Group in der peruanischen Hauptstadt Lima ein Sales Office eröffnet. Ein Ziel ist der Aufbau eines lokalen Serviceteams, das Projekte direkt vor Ort betreut.

„Der peruanische Bergbausektor ist der am schnellsten wachsende Bergbausektor in Südamerika. Für die nächsten Jahre sind sehr viele Investitionen geplant. Zudem verfügt Peru über eine Vielzahl von Bodenschätzen, die noch nicht erschlossen sind“, berichtet Silvia Braatz, Director of Peru Operations, und fährt fort: „Unsere Zielgruppen sind daher vor allem Bergbauunternehmen und Minengesellschaften.“ Den Fokus legt das Team auf die qualitativ hochwertigen Textil- und Stahlseilgurte von ContiTech. „Mit der Unternehmensstrategie „ContiTech Conveyor Belts – First Choice“, produzieren wir unter deutschen Qualitätsstandards und unsere Produkte profitieren weltweit von unserem Ingenieurs-Knowhow,“ erklärt Braatz, die das Vertriebsteam in Lima, leitet.

Neben dem Vertrieb von Textil- und Stahlseilfördergurten, wie zum Beispiel „ContiTech STAHLCORD“, ist der Aufbau eines Serviceteams geplant. Die Mitarbeiter kümmern sich unter anderem um Montagearbeiten sowie Reparaturen direkt bei den peruanischen Minenbetreibern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!