Nahost-Konflikt: Sozialistische Propaganda aus Venezuela

ven

Am Dienstag hatte eine auf 72 Stunden befristete Waffenruhe begonnen (Foto: VTV)
Datum: 06. August 2014
Uhrzeit: 15:58 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Außenminister Elias Jaua hat am Mittwoch (6.) das Nasser-Krankenhaus in der ägyptischen Hauptstadt Kairo besucht. Dort sind unter anderem palästinensische Kinder und Erwachsene untergebracht, die bei Israels Militäroffensive gegen die Terrororganisation Hamas im Gaza-Streifen verletzt wurden. Laut Jaua hat sich in der Gesundheitseinrichtung erstaunliches ereignet.

spruchdestages

„Ein verwundeter palästinensischer Junge hat mich mit traurigen Augen angeschaut. Als ich ihm sagte, dass ich aus Venezuela komme, hellte sich sein Gesicht auf und er sagte: Ich weiß, wer Chávez ist“, twitterte Jaua. Ich welcher Sprache sich der Minister mit dem Kind unterhielt, teilte er nicht mit. Bereits kurz zuvor will er sich mit einem verwundeten Palästinenser unterhalten haben. Dieser gab bekannt, „dass die Venezolaner die besten Menschen sind“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Marvin Scott

    Billig, billiger am billigsten: Propaganda vom venez. Aussenminister auf dem Buckel dieser armen Menschen.

  2. 2
    Der Bettler

    Propaganda über alles,über alles in der Welt. Habe gar nicht gewußt,daß Jaua eine arabische Sprache
    beherrscht.Schlimmer gehts nimmer !! Aber wer weiß,wieviele Venezolanos dieses Gesülze wieder glauben.

    • 2.1
      Herbert Merkelbach

      Jaua ist Araber ethnisch gesehen. Seine Vorfahren oder vielleicht erst seine Eltern kamen aus dem arabischen Raum.
      Er wird höchstwahrscheinlich die arabische Sprache beherrschen. Das heißt auch, dass er kein Freund der Israelis ist.
      Daneben gibt es noch einen weiteren ethnischen Araber in einem hohen Staatsamt, und zwar Tareck el Aissami.
      Vor längerer Zeit erschien in einem venezolanischen Medium eine Liste mit venezolanischen Politikern, die aus der arabischen Welt (mit den entsprechenden arabischen Ländern) stammen.

  3. 3
    VE-GE

    Was fuer ein Gesuelze da wird’s einem schlecht ! Dieser Jaua soll sein verlogenes Maul halten den ich glaube nicht das er die Sprache des Jungen kann! Der kann ja nicht einem seine eigene richtig.

  4. 4
    Deutschvenezolano

    Die Idiotien aus Caracas sprechen ja noch nicht mal englisch!

  5. das die noch devisen fuers fliegen bekommen, wundert mich, den sollte keine internationale Fluggesellschaft mitnehmen, bevor die roten korrupten paviane ihre schulden bei denen bezahlt haben.

  6. 6
    Inge Alba

    Jaua, dies tut Aua. Ob er nun arabischer Herkunft ist oder nicht ist mir egal, ich glaube aber kaum, dass Gott und die Welt, also ein kleiner Junge den grössten aller Führer, den comandante Chavez kennt, denn bisher hatte sich diese Kriminellenvereinigung nicht um Gaza oder Palästina gekümmert, die geschieht erst in aller letzter Zeit.
    Von mir aus kann dieser Dreckspatz auch Chinesisch sprechen, er soll mir aber nicht erzählen, dass jeder Chinese etwas mit dem Namen Maduro oder Chavez anfangen kann.

  7. 7
    Martin Bauer

    Jaua bemühet sich schon seit geraumer Zeit, Maduro am Dämlichkeit zu übertreffen. Kein leichtes Unterfangen! Aber er schlägt sich wacker!

  8. 8
    Der Bettler

    Aber so dämlich ist er nicht,um im Privatjet auf den Kanaren noch einen Luxuskurzurlaub einzulegen,
    mit Frau,2 Kindern,und 6 Mann Bodygard,zwischen den Hamas und Ägypten.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!