Mexiko: Christusstatue mit menschlichen Zähnen entdeckt

statue

Zähne befinden sich in einem ausgezeichneten Zustand (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 07. August 2014
Uhrzeit: 10:36 Uhr
Ressorts: Mexiko, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Restauratoren des Nationalen Instituts für Anthropologie und Geschichte (INAH) haben in einer Christusstatue aus dem achtzehnten Jahrhundert menschliche Zähne gefunden. Die Entdeckung in der mexikanischen Stadt Zumpango wurde während einer Röntgenuntersuchung gemacht, die vor der Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes der Skulptur durchgeführt wurde.

„Es ist üblich, dass diese Skulpturen Zähne haben. In der Regel sind sie allerdings aus Holz oder einzelnen Knochenfragmenten. In diesem speziellen Fall hat die Statue acht Zähne eines Erwachsenen – man kann sogar die Wurzel sehen“, erklärte Fanny Unikel, Restauratorin an der Nationalen Schule für Denkmalpflege, Restaurierung und Museumskunde.

Unikel ist der Meinung, dass die Zähne möglicherweise als eine Art des Dankes von einem Gläubigen gespendet wurden. Zu dieser Zeit war es durchaus üblich, dass Gemeindemitglieder Geld, Kleidung und sogar ihre Haare für Perücken dieser Skulpturen spendeten. „Es ist allerdings das erste Mal, dass menschliche Zähne in einer Skulptur enteckt wurden“, so die Expertin. Nach ihren Worten befinden sich die Hartgebilde in der Mundhöhle der Statue in einem ausgezeichneten Zustand, obwohl die Skulptur aus dem achtzehnten Jahrhundert stammt.

Die geschnitzte Statue „Señor de la Paciencia“ ist 1,15 Meter hoch, 45 cm breit und 87 cm tief. Sie steht in der Gemeinde Zumpango , gehört zur Kirche von San Bartolo Cuautlalpan und wird in der Karwoche bei verschiedenen Prozession getragen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!