Chile baut sein WiFi-Netz kontinuierlich aus

capture20130217225306

In zahlreichen Metro-Stationen der chilenischen Hauptstadt gibt es kostenfreies Wifi (Foto: Metro Santiago)
Datum: 13. August 2014
Uhrzeit: 09:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Chiles wirtschaftliches Wachstum ist ins Stocken geraten. Nach den Boomjahren soll das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes auf 3,2 Prozent sinken – Chile liegt damit im südamerikanischen Mittelfeld. Auf einer Top-Position hingegen liegt der Staat im Südwesten Südamerikas bei der Zahl der Unternehmensgründungen. Dem Ausbau des Internets kommt hier eine Schlüsselrolle zu.

Laut einer aktuellen Erhebung landet Chile mit 10,3 Start-ups pro einer Million Einwohner im globalen Vergleich auf Platz 14. In Südamerika liegt Chile auf der Spitzenposition, es folgen Uruguay und Peru mit 8,2 beziehungsweise 6,8 Prozent. Kolumbien und Argentinien verzeichnen jeweils 5,4 Neugründungen pro einer Million Einwohner. Trotz der Spitzenposition in Südamerika gibt es noch einiges zu verbessern. Der Mexikaner Carlos Salazar, ein Experte für Start-ups, meint zur Situation in Chile in einem Interview mit der spanischsprachigen El Mercurio: „Das Kapital ist bei Neugründungen ein entscheidender Faktor, und Chile hat hier Verbesserungsbedarf. Es gibt nur wenige kleinere Fonds, die der Finanzierung dienen. Das muss sich ändern.“

Ein neuer Fond von Magma Partner setzt genau hier an. Fünf Millionen Dollar werden in Start-ups investiert, so auch in Unternehmen im Bereich E-Commerce. Bei einem dieser Start-ups handelt es sich um Deenty.com. Die Website bietet eine Suchfunktion für Zahnbehandlungen in Chile an – man gibt die Region, die Behandlungsform und den Zeitraum an, woraufhin die Suchmaschine Zahnärzte in der Nähe vorschlägt. Dieses Start-up ist ein gutes Beispiel für den regionalen Bezug, den ein Unternehmen braucht, um längerfristig erfolgreich zu sein.

Und die Regierung Chiles hat diesen Trend erkannt. So wird mit dem Programm „Denominado Zonas WiFi ChileGob“ der Ausbau des öffentlichen WLAN Netzes vorangetrieben. Schon jetzt verfügt Chile über das schnellste Internet in Südamerika.

Die Hoffnung, dass ein Ausbau der Infrastruktur für den E-Commerce sich auf die Wirtschaftsleistung auswirkt, ist nicht unbegründet. Ein Blick auf Deutschland zeigt, dass sich das Shoppen mehr und mehr Richtung Internet verlagert. Bereits 52 Millionen Menschen kaufen per Klick ein – Tendenz weiter steigend. Für Unternehmen bietet das Netz immer neue Möglichkeiten, online schneller gefunden zu werden und Kunden das Online-Shopping zu erleichtern. So ist es möglich, hier diverse Domainendungen wie .shop, .gmbh oder .berlin zu registrieren, mit denen sich ein Webangebot konkretisieren lässt.

Chile befindet sich auf einem vielversprechenden Weg. Die Regierung hat die Wichtigkeit des Internets erkannt und treibt den Ausbau des WLAN-Netzes kontinuierlich voran. Es vernetzt nicht nur die Wirtschaft innerhalb des Landes, sondern ermöglicht außerdem Aufbau und Nutzung internationaler Vertriebswege.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!