Oper Leipzig: Brasil Brasileiro – erstmals in Deutschland

brasil-brasileiro

Unverfälschte, einfühlsame Hommage auf Brasilien (Foto: Oper Leipzig)
Datum: 17. August 2014
Uhrzeit: 21:57 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

„Brasil Brasileiro“ bringt mit geradezu sprühender Lebensfreude hautnah das auf die Bühne, was Brasilien so einzigartig macht: den Samba! Dabei ist der Samba nicht nur ein Tanz, er ist der Inbegriff eines unvergleichlichen Lebensgefühls, Stimme eines Landes, Pulsschlag einer ganzen Nation. Mit glühender Passion und ausgelassenem Esprit entführt das hervorragende brasilianische Ensemble aus 35 Tänzern, Live-Musikern und Sängern sein Publikum auf eine musikalische wie tänzerische Entdeckungsreise durch das wahre Brasilien und transportiert dessen unbeschreibliches Lebensgefühl in allen Facetten.

Von seinen traditionellen Anfängen als ritueller Volkstanz über seine Bedeutung als Improvisationsgesang bis hin zum modernen Samba des legendären Straßenkarnevals in Rio de Janeiro, von Chico Buarque bis João Gilberto: Bis heute verkörpert der Samba als einer der bedeutendsten Botschafter brasilianischer Kultur das wahre Brasilien und steht nicht nur für über 100 verschiedene Tanz-, Musik- und Gesangsstile, sondern für die Mentalität einer Nation.

Ob rasante Fußarbeit beim feurigen Forro, die kraftvolle Lebendigkeit von Capoeira oder der treibende, unvergleichliche Rhythmus des modernen Samba: Mit Brasil Brasileiro gelang dem renommierten, international preisgekrönten Regisseur Claudio Segovia eine unverfälschte, einfühlsame Hommage auf Brasilien und die kulturellen Wurzeln seiner ureigensten Identität.

TERMINE/TICKETS
Dienstag, 19.08., 20:00 Uhr
Mittwoch, 20.08., 20:00 Uhr
Donnerst, 21.08., 20:00 Uhr
Freitag, 22.08., 20:00 Uhr
Samstag, 23.08., 15:00 Uhr
Samstag, 23.08., 20:00 Uhr
Sonntag, 24.08., 14:00 Uhr
Sonntag, 24.08., 19:00 Uhr

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Itaia Muxaic de Ricart

    Samba ist heute eine klassische Musikform (suche youtube INSENSATO DESTINO) – aber Samba in Brasilien beschraenkt sich hauptsaechlisch auf die Region Rio – und ist auch dort heute leider etwas von amerikanischen Importen verdraengt worden. Die landesweit polaerste Musikform ist MUSICA SERTANEJA – ob das die Deutschen wollen oder nicht! Guck‘ dir die Landkarte an – Brasilien ist 22mal BRD – und die Samba-Region Rio – ist nur eine Stadt – so wie Koeln mit dem Karnival in BRD. Werde nuechtern: Brasilien lebt vom Export der Mineralien und Landwirtschaftprodukte – alles produziert von ernsten Managern und tuechtigen Arbeitern – keine Favela-Gaudi.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!