Venezuela: Mutmaßlicher Linksterrorist aus Deutschland soll politisches Asyl erhalten

heidbreder_1

Bernhard Heidbreder soll unschuldig sein (Foto: coordinadorasimonbolivar)
Datum: 25. August 2014
Uhrzeit: 10:04 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Fast 20 Jahre nach einem geplanten Sprengstoff-Anschlag in Berlin ist am 20. Juli einer der mutmaßlichen Täter in Venezuela gefasst worden. Zielfahnder hatten den seit 1995 per Haftbefehl gesuchten 53-jährigen Bernhard Heidbreder im venezolanischen Bundesstaat Mérida aufgespürt. Heidelbreder wird verdächtigt, gemeinsam mit zwei noch immer untergetauchten Gesinnungsgenossen der terroristischen Vereinigung “Das K.O.M.I.T.E.E.” angehört zu haben. Auf Nachfrage von Agência latinapress hatte die Oberstaatsanwaltschaft beim Bundesgerichtshof bekannt gegeben, dass sich “der Beschuldigte in Venezuela in Auslieferungshaft befindet. Über die Auslieferung werden die zuständigen Stellen in Venezuela entscheiden”.

Die revolutionäre Basisorganisation „Coordinadora Simón Bolívar“ hat am Sonntag (24.) den venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro um politisches Asyl für Heidbreder gebeten. Die Gewährung des Asylrechts würde eine Auslieferung des mutmaßlichen Linksterroristen an Deutschland verhindern.

Staatlich nicht kontrollierte/manipulierte venezolanische Medien zitieren den Rechtsanwalt von Heidbreder. Dieser soll darauf hinweisen, dass sein Mandant kein Terrorist sei. Demnach hätte er nie die Absicht gehabt, der Zivilbevölkerung zu schaden. Der Oberste Gerichtshof „Tribunal Supremo de Justicia“ (TSJ) soll die deutsche Bundesregierung auffordern, Nachweise für ihren Antrag auf Auslieferung des Gefangenen vorzulegen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    fideldödeldumm

    Sollte der Terrorist nicht ausgeliefert werden, dann sollte die BRD sämtliche diplomatischen Beziehungen einstellen.

  2. 2
    Tinu

    ich hoffe dass eine Nicht-Auslieferung auch Konsequenzen haben wird…

  3. Deutschland hat keine ABSICHT IRGEND ETWAS ZUTUN,WO IST VENEZUELA!

  4. 4
    Inge Alba

    Ein Krähe hakt der anderen kein Auge aus.
    Man ist da unter compañeros.
    Der gibt bestimmt Unterricht im Nahkampf gegen Kapitalisten und Bevölkerung, schwingt grosse sozialistische Reden, so einen werden die niemals ausliefern, ausserdem, was kann Deutschland schon dagegen unternehmen? Venezuela ist kein wichtiger Handelspartner von Deutschland, also, Schwamm darüber und vergessen. Dann braucht man sich auch nicht in die Inneren Angelegenheiten von Vzla. einmischen. Deutschland hat genügend mit der Ukraine und Russland und Frankreich und England und,und,und am Hals, überall brennt es, soll man Stellung beziehen, soll man Feuerwehr spielen, für was? Um im Bundestag wieder von der Linken eins über das Maul zu bekommen, Gisy freut sich schon auf die nächste Debatte.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!