Klimaschutz: Handelskonzern „REWE“ pflanzt 100.000 Bäume

tropenwald

Bäume wandeln das klimaschädliche CO2 um, wobei Kohlenstoff gebunden und Sauerstoff freigesetzt wird (Foto: Archiv)
Datum: 01. September 2014
Uhrzeit: 11:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mit dem Fahrrad zum Einkaufen zu fahren, hält nicht nur fit, sondern hilft dem Klima: Mit der Aktion „Zu REWE radeln“ hat der Lebensmittelhändler REWE dieses umweltfreundliche Verhalten besonders belohnt. Denn für jeden, der am 9. August zwischen 8 und 12 Uhr zum Supermarkt geradelt ist, pflanzt REWE nun zusammen mit der Schülerinitiative Plant-for-the-Planet einen Baum. Tausende Radler folgten dem Aufruf, kamen per Velo zum Markt und legten dabei rund 456.000 km zurück – eine Strecke so lang wie elf Mal auf dem Äquator um die Erde. Für jeden einzelnen Teilnehmer wird nun ein Stück Wald aufgeforstet.

Hintergrund der Aktion: Kinder in aller Welt wollen zusammen 1.000 Milliarden Bäume pflanzen. Ziel ist es, den fortschreitenden Klimawandel aufzuhalten. REWE hat die ambitionierte Schülerinitiative Plant-for-the-Planet im zweiten Jahr innerhalb der Nachhaltigkeitswochen nach dem Motto „Gemeinsam Gutes tun“ unterstützt. Im Endergebnis werden nun 100.000 Bäume gepflanzt.

Bäume wandeln das klimaschädliche CO2 um, wobei Kohlenstoff gebunden und Sauerstoff freigesetzt wird. Diese Eigenschaft ist für die Menschen überlebenswichtig. Doch gerade sie sind es auch, die durch ihr Verhalten das Ökosystem massiv in Gefahr bringen, zum Beispiel durch massive Rodungen. Jedes Jahr werden etwa 13 Millionen Hektar Wald vernichtet. Experten schätzen den Anteil der Entwaldung am Treibhauseffekt auf 20 bis 25 Prozent.

„Damit künftige Generationen noch eine intakte Welt vorfinden, müssen wir bereits heute mit den natürlichen Ressourcen schonend und verantwortungsvoll umgehen. Als Unternehmen haben wir dabei eine besondere Verantwortung. Deshalb initiieren wir seit einigen Jahren Nachhaltigkeitswochen. In denen stellt REWE den Kunden nachhaltigere Produkte vor und führt Aktionen durch, die den Umwelt- und Klimaschutz oder unser gesellschaftliches Engagement in den Fokus rücken“, erklärt Lionel Souque, im REWE Group-Vorstand verantwortlich für die 3.400 REWESupermärkte in Deutschland. „Fast niemand mehr will bestreiten, dass der Klimawandel spürbar ist. Doch während viele weiter nur darüber reden, hat die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet längst das Problem unkonventionell, leidenschaftlich und erfolgreich angepackt. Das imponiert und ist auch ein Stück weit Vorbild für unser Tun. Wir freuen uns daher sehr, mit der Aktion ‚Zu REWE radeln’ gemeinsam mit unseren Kunden das Anliegen der Initiative zu unterstützen.“

Bereits für einen Euro pflanzt die Organisation einen Baum. Bisher sind mit Spenden unter anderem in Costa Rica, Ecuador, Namibia, Malaysia und im Kongo junge Bäume gesetzt worden. Aktuell wird mit den Spendengeldern in Campeche, Mexiko, ein abgeholzter Regenwald wieder aufgeforstet. Insgesamt wurden seither weltweit knapp 13 Milliarden Bäume gepflanzt.

Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet (www.plant-for-the-planet.org) wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen und entwickelte sich in den darauffolgenden Jahren zu einer weltweiten Bewegung: Derzeit verfolgen rund 100.000 Kinder auf der ganzen Welt dieses Ziel. Sie verstehen sich als Initiative von Weltbürgern, die sich für Klimagerechtigkeit im Sinne einer Gesamtreduktion der Emission von Treibhausgasen und einer einheitlichen Verteilung dieser Emissionen auf alle Menschen einsetzt.

REWE gehört zur genossenschaftlichen REWE Group, einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2013 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 51 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 12 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2013 rund 226.000 Mitarbeiter in rund 10.000 Märkten einen Umsatz von 36 Milliarden Euro.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!