Venezuela: „Alitalia“ nimmt Flugverkehr nach Caracas wieder auf

alitalia

Zentrale von "Alitalia" in Caracas war am Dienstag (2.) für eine Stellungnahme nicht erreichbar (Foto: Archiv)
Datum: 02. September 2014
Uhrzeit: 10:22 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die italienische Fluggesellschaft „Alitalia“ hat am Montag (1.) ihren kommerziellen Flugverkehr mit Venezuela wieder aufgenommen. Dies berichtet Luis Graterol, Minister für Wasser-und Luftverkehr, auf seinem Twitter-Account. Demnach bietet die größte italienische Fluggesellschaft mit Sitz in Fiumicino zwei wöchentliche Flüge (Montag und Donnerstag) auf der Route Rom – Caracas -Rom an. Graterol betonte, dass die Regierung mit den internationalen Fluggesellschaften zusammenarbeite und eine Vereinbarung erzielen will, damit diese ihre stark eingeschränkten Aktivitäten mit Venezuela wieder aufnehmen. Die Zentrale von „Alitalia“ in Caracas war am Dienstag (2.) für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

minister

Bereits seit Monaten warten ausländische Fluggesellschaften in Venezuela auf Begleichung ihrer Ticket-Einnahmen in Höhe von über 4,1 Milliarden US-Dollar. Das linksregierte Land leidet unter einem massiven Devisenengpass und hält sich mit permanenten Krediten aus China und Russland über Wasser. Die Krise wird vom Regime wie gewohnt geleugnet, der Kauf von Flugtickets wird in Venezuela zum realen Alptraum.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Was ist los ? Hat A.I. ihr Geld bekommen ? Die werden doch nicht so blöd sein und wieder für Pump fliegen.

  2. 2
    Mango

    Gleich zu gleich gesellt sich gerne………. A.I. ist schon jahrelang ganz in der Nähe der Pleite…

  3. 3
    Wolfgang

    Na bitte, geht doch! Die merken auch, dass es ohne Venezuela nicht geht … Caracas ist schließlich der Nabel der Welt! Venceremos !!

  4. 4
    porto

    hab nichts gefunden auf der Online Plattform von Alitalia?
    Wieder so ein „fisch“ von der Regierung!

  5. 5
    Inge Alba

    Das möchte ich doch mal genau wissen, einfach im Netz recherchieren, bisher NULL.
    Wobei die Spaghettis auch für nicht´s fliegen, Hauptsache man ist noch am HImmel un d die EU unterstützt.

    • 5.1
      der Reisende

      Ihr seit ja hier alle sehr Sarkastisch HA HA HA HA HA aber wo ihr Recht habt habt ihr RECHT.

  6. 6
    Der Bettler

    Die Etihad Airways ( Abu Dhabi) hat 49 % Anteile von A.I.übernommen,für über eine Milliarde Dollar.
    Habe auch keinen Flug von Rom nach Caracas oder umgekehrt im Internet finden können,vielleicht müssen wir uns nun verstärkt auf Trommeln konzentrieren.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!