Peru: Chili Kulturfest in Mainz

chili-fest-mainz

Chili hat sich in der deutschen Küche eingefunden (Foto: Heidi Schade)
Datum: 03. September 2014
Uhrzeit: 12:13 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien, Peru
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der lange Weg der Chilischote von den Anden Südamerikas bis nach Deutschland ist eine faszinierende Geschichte die zum allerersten Mal auf dem Chili-Kulturfest am 19. September in Haus der Jugend und Kulturzentrum Mainz präsentiert wird. Dort wird außerdem eine große Vielfalt von Chilis aus der Welt zu sehen sein, einige von ihnen werden in Deutschland kultiviert. Diese Veranstaltung im Rahmen der interkulturellen Woche organisiert Casa del Sol e.V. in Zusammenarbeit mit dem Büro für Migration und Integration der Landeshauptstadt Mainz und die Unterstützung von Generalkonsulat von Peru und das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen in Rheinland Pfalz.

Die Besucher werden zudem eine Fotoausstellung zum Thema Chili der Journalistin und Fotografin Heidi Schade bewundern können. Es werden verschiedene Gerichte auf Chilibasis gereicht und die eine besondere Spirituose Kreation speziell für diesen Anlass ist das „Pisco Chili“ des international bekannten baristas Christian Herrmann. Eine musikalische Begleitung mit Musik und der mitreißende Tanzauftritt der Gruppe „Peru Latino“.

Das Chili Kulturfest ist Teil eines Integrationsprojektes von Casa del Sol e.V., erstplatzierter Verein des Integrationspreises 2013 des Landkreises Mainz-Bingen.

„Der Chili ist ein gutes Beispiel gelungener Integration“ sagte Cecilia Laca Sánchez, dass sie dieses neues Projekt präsentieren werden. Chili hat sich in der deutschen Küche eingefunden mit der Ankunft von Ausländern, für die Chili unabdingbar zur Ernährung gehört. In Ländern, wie Peru und México, wird der Chili in diversen Arten und Verarbeitung konsumiert, das nicht nur von Erwachsenen, sondern auch von Kindern. Seine Nutzung ist nicht auf die Küche beschränkt, sondern wird auch zu medizinischen Zwecken gebraucht, als Aphrodisiakum und zur Dekoration.

Ab 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr wird das Publikum eigene Erfahrungen mit der Chilizucht in Deutschland mit Sterne Anbauern wie Alexander Sieg-Friedhicks austauschen können. Eingeladen sind auch die Personen, die Pflanzen oder andere Chiliprodukte ausstellen wollen.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos
Casa del Sol e. V.
Birkenstrasse 3
Klein-Winternheim
Tel. +49 6136 7645657

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    cecilia laca sánchez

    Senores:

    Gracias por la difusión a nuestro evento del Chili. Por favor la foto, que hemos usado en el Banner pertenece a la sra. Heidi Schade y no a Perú Visión, como ustedes han escrito. Muchas gracias por su atención.

    Atentamente,
    Cecilia Laca Sánchez

    • 1.1
      Redaktion

      Obrigado

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!