Venezuela – Aruba: Farce um „Generalkonsul“ Hugo Carvajal beendet

carvaya

Hugo Armando Carvajal Barrios: Generalkonsul von Venezuelas Gnaden (Foto: Archiv)
Datum: 04. September 2014
Uhrzeit: 21:12 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Farce um den Ex-Geheimdienstchef und angeblichen Generalkonsul Venezuelas auf Aruba, Hugo Armando Carvajal Barrios, geht zu Ende. Bei einer seiner letzten Amtshandlungen als Außenminister teilte Elias Jaua im Amtsblatt (Gaceta Oficial) Nummer 40.489 mit, dass Carvayal von seinen Funktionen enthoben wird. Gleichzeitig wurde mitgeteilt, dass Venezuelas Botschafter in Deutschland, Rodrigo Chaves Samudio, von seinem Posten abberufen wird.

Die Behörden der Karibikinsel Aruba hatten am 23.Juli den ehemaligen Direktor des militärischen Geheimdienstes von Venezuela festgenommen. General Hugo Carvajal wurde bei der Landung auf dem Internationalen Flughafen von Aruba verhaftet und sollte am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) den US-Behörden übergeben werden. Die USA beschuldigen Carvajal der Verwicklung in den internationalen Drogenhandel und der Unterstützung kolumbianischer Guerillas.

Caracas hatte wie erwartet empört auf die “illegale und willkürliche” Festnahme Carvajals reagiert. Dieser wurde bereits im Jahr 2008 auf die “schwarze Liste” des US-Finanzministeriums gesetzt und gilt als Inbegriff der Korruption im sozialistischen Regierungsklüngel – die Panik des linksgerichteten Regimes war verständlich. Caracas betonte, dass der Festgenommene im Besitz eines Diplomatenpasses sei und entsprechende Immunität genieße. Vier Tage nach seiner Festnahme wurde Carvajal von den Behörden der karibischen Antillen-Insel Aruba freigelassen und kehrte nach Venezuela zurück. Das Königreich der Niederlande erklärte ihn zur “Persona non grata” (unerwünschte Person).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Inge Alba

    Und wie geht diese Komödie weiter? Was wird er nun? Sonderbussi-Bussibotschafter beim Vatikan oder was?
    Denken die denn Alle wir, die Bürger eines Landes, egal welchen Landes, sind Volldeppen?? Langsam kotzt einem das ganze Geschwuchtele mit Venezuela so richtig an, Bombe rein und fertig.

    • 1.1
      der Reisende

      und die sind noch zu feige oder zu blöd die Bombe anzuzünden.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!