Chile: Starke Explosion in einem U-Bahn-Restaurant in Santiago – Update

explosionchile

Augenzeugen berichten von chaotischen Zuständen (Foto: Twitter vicentemontes)
Datum: 08. September 2014
Uhrzeit: 15:47 Uhr
Ressorts: Chile, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bei der Explosion in einem Fast-Food-Restaurant in der U-Bahn-Station „Escuela Militar“ sind am Montag (8.) in der chilenischen Hauptstadt Santiago mindestens zehn Personen zum Teil schwer verletzt worden. Die Ursache der Explosion ist nicht bekannt, nach Berichten lokaler Medien könnte es sich um einen Terrorakt handeln. Augenzeugen wollen beobachtet haben, wie ein in einem Abfalleimer deponierter Gegenstand explodiert sei.

bombe

Spekulationen darüber, dass eine Bombe detoniert sei, wurden offiziell nicht bestätigt und sind Gegenstand der Ermittlungen. Ein-und Ausgänge der U-Bahn-Station mussten evakuiert werden, das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt. Augenzeugen berichten von chaotischen Zuständen. Der stellvertretende Innenminister Mahmud Aleuy gab vor wenigen Minuten bekannt, dass die Polizei ein Auto der Marke Chevrolet identifiziert habe, in dem offenbar zwei Verdächtige geflohen waren.

Update

Staatschefin Michelle Bachelet spricht offiziell von einem verabscheuungswürdigen Attentat. Die Verletzten erlitten alle ein Barotrauma, das durch eine Veränderung des Umgebungsdrucks ausgelöst wurde. Unter den Opfern befindet sich ein Staatsbürger aus Venezuela mit Läsionen im Bauchbereich, einer Frau wurden die Gliedmaßen abgerissen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!