Zweifel an Meteoriteneinschlag in Nicaragua

meteor

Rätselraten um mysteriösen Krater (Foto: Archiv)
Datum: 09. September 2014
Uhrzeit: 08:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA glaubt nicht an einen Meteoriteneinschlag in Nicaragua. Bill Cooke, Leiter der Abteilung Meteoriten bei der US-Bundesbehörde für Luft- und Raumfahrt, teilt auf seinem Blog mit, dass kein Feuerball am Himmel zu sehen war. Dies deute nach seiner Meinung darauf hin, dass etwas anderes den Krater nahe der Hauptstadt Managua verursacht habe.

„Etwa um Mitternacht Ortszeit wurde eine laute Explosion in einem Gebiet in der Nähe von Managua vernommen. Ein Krater von rund 39 Meter im Durchmesser wurde gefunden, Berichte über Explosionen liegen vor. Es wurde berichtet, dass ein Meteorit diesen Krater verursacht haben könnte; allerdings gibt es keine Berichte über einen Feuerball aus der Umgebung besiedelter Gebiete. Der Himmel war teilweise klar und ein Objekt dieser Größe hätte einen sehr hellen Feuerball (heller als der Vollmond) generieren müssen. Dieser hätte über ein weites Gebiet hin sichtbar sein müssen. Der Einschlag eines Meteoriten kann allerdings nicht mit absoluter Sicherheit ausgeschlossen werden. Die zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen deuten aber darauf hin, dass eine andere Ursache für den Krater verantwortlich ist“, so der Experte.

Nicaragua: Meteoriteneinschlag in Managua – Feuerball über Spanien

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!