Kuba: Yoani Sánchez erhält Stipendium an der Georgetown University

Datum: 10. September 2014
Uhrzeit: 13:00 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die für ihre Förderung von Meinungsfreiheit und unabhängigen digitalen Journalismus weltbekannte kubanische Bloggerin Yoani Sánchez hat ein Stipendium an der Georgetown University in Washington erhalten. Bekannt ist die Eliteuniversität vor allem für ihre Fakultäten für Politikwissenschaft/Internationale Beziehungen, Wirtschaftswissenschaft und Rechtswissenschaft, die jeweils zu den besten der USA gehören. Vor allem die School of Foreign Service der Georgetown University zählt dabei zu den führenden Einrichtungen ihrer Art weltweit.

Die 39-jährige Sánchez wird für ihr Studium des digitalen Journalismus (2014-2015) ein Stipendium in Höhe von 60.000 US-Dollar erhalten, sowie sämtliche akademische Kosten, Unterkunft und Reisekosten in Höhe von 5.000 US-Dollar erstattet bekommen. „Das Yahoo-Stipendium in Georgetown ist eine Möglichkeit, die Qualität meiner eigenen Arbeit zu verbessern. Es dient zur Stärkung des unabhängigen Journalismus auf Kuba. Die Interaktion mit Schülern und Lehrern ermöglicht es mir, meine Sicht auf die Welt und Kuba selbst zu erweitern“, so Sánchez.

„Wir freuen uns, dass Yoani Sánchez während des Studienzeitraums 2014-2015 von unserem Yahoo-Stipendium profitieren und uns begleiten wird“, erklärte Barbara Bodine, Direktorin des Instituts „Study of Diplomacy“ (ISD) der Universität. „Wir bewundern ihre mutige Arbeit auf dem Gebiet der digitalen Kommunikation des unabhängigen Journalismus und wir hoffen, dass unsere Schüler, Lehrer und die breite Öffentlichkeit von Georgetown mit ihr an einem offenen Dialog über die Freiheit der Meinungsäußerung und des Alltagslebens auf Kuba teilnehmen werden“, fügte sie hinzu.

Zu den bekannten Absolventen der Universität zählen zum Beispiel der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton, die ehemalige amerikanische Außenministerin Madeleine Albright (die heute noch in Georgetown lebt und als Professorin lehrt), der Präsident der europäischen Kommission und ehemalige portugiesische Ministerpräsident José Manuel Durão Barroso, der frühere Ministerpräsident Sachsens Kurt Biedenkopf, der jordanische König Abdullah II., der ehemalige libanesische Premierminister und Milliardär Saad Hariri sowie der König von Spanien Felipe VI.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!