Mexiko: Hurrikan „Odile“ geht vor Ferienort Los Cabos an Land – Update

hurrikan-odile

Hurrikan "Odile" kommt der Halbinsel Baja California gefährlich nahe (Foto: Wunderground)
Datum: 14. September 2014
Uhrzeit: 08:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Am Morgen des 10. September hatte sich etwa 395 km südwestlich von Acapulco (Guerrero) „Tropensturm „Odile“ gebildet, der sich rasch verstärkte. Inzwischen ist der Sturm ein kräftiger Hurrikan der Kategorie 4 auf der Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala und entwickelt Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 km/h. Der Wirbelsturm zieht mit 22 Stundenkilometern in nord-nordwestliche Richtung, der Kern des Orkans wird der Halbinsel Baja California gefährlich nahe kommen. Für die Bundesstaaten Baja California Sur und Baja California werden sinflutartige Niederschläge erwartet, die Gesamthalbinsel zählt zu den niederschlagsärmsten Regionen der Welt.

wetter

Die Pazifische Hurrikansaison 2014 begann im östlichen Pazifik offiziell am 15. Mai und im Zentralpazifik am 1. Juni. Sie endet am 30. November.In diesem Zeitraum bilden sich üblicherweise die meisten tropischen Stürme, da in diesem Zeitraum gute Bedingungen für die Bildung von Hurrikans vorliegen. Die Saison startete rasch mit der Bildung des Tropensturms Amanda am 22. Mai, eine Woche nach dem offiziellen Beginn der Hurrikansaison im östlichen Pazifik. Hurrikan „Odile“ ist bereits der 16. benannte Sturm der diesjährigen Saison, die von der „World Meteorological Organization“ erstellte Liste mit 24 Namen wird wahrscheinlich nicht ausreichen.

satellit

Update 15. September

Odile“ ist in der Nähe der mexikanischen Ferienortes Los Cabos an Land gegangen. Tausende von Touristen, vor allem Ausländer, wurden in ihren Hotels in Schutzräume gebracht. „Der Orkan ist am Montagmorgen um 04:45 GMT etwa 10 Meilen östlich von Los Cabos an Land gegangen. Der Sturm erreicht Kategorie 3 auf der Saffir-Simpson-Skala, die anhaltenden Winde liegen bei 205 km/h. Rund 30.000 Touristen in 18 Hotels, davon 4.000 ausländische Staatsangehörige, wurden in sichere Unterstände einquartiert“, teilte Luis Felipe Puente, Leiter des Zivilschutzes von Mexiko-Stadt, in einer Pressekonferenz mit.

sturm-festland-mexiko-gefahr

In den Städten Los Cabos und La Paz wurden 164 Schutzräume mit einer Kapazität für 30.000 Menschen geöffnet. Etwa 7.000 Menschen wurden aus den gefährdeten Regionen evakuiert. Die Behörden warnen vor bis zu 10 Meter hohen Wellen in der Küstenregion, der Flugverkehr auf dem Flughafen Los Cabos wurde bereits am Sonntagnachmittag eingestellt. „Odile“ ist nach Hurrikan „Olivia“ (1967) der stärkste Wirbelsturm, der im Bundesstaat Baja California Sur an Land ging. Inzwischen braut sich ein weiterer Orkan zusammen, der dem Festland von Mexiko ebenfalls gefährlich werden könnte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!