„LAKINO“: Eröffnungsfilm kommt aus Peru

elmudo

"El Mudo" ist ein peruanisches Drama (Foto: LAKINO)
Datum: 15. September 2014
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der peruanische Film „EL MUDO“ von den Brüdern Daniel und Diego Vega, mit Fernando Bacilio in der Hauptrolle, wird die zweite Ausgabe des lateinamerikanischen Spielfilmfestivals am Sonntag, 5. Oktober, um 19:00 Uhr in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz eröffnen. Die Eintrittskarten sind ab sofort an der Theaterkasse erhältlich.

Nachdem er beim Festival von Locarno Premiere feierte und zahlreiche Preise gewann, ist „EL MUDO“ der zweite Film der Gebrüder Vega. 2010 wurden sie international durch ihr Erstlingswerk „OCTUBRE“ bekannt. Der Film lief in der Sektion Un Certain Regard beim Festival von Cannes. Ihr neuer Film, ambitionierter und vielschichtiger, handelt von einem Justizbeamten, der sich damit brüstet, unbestechlich zu sein. In der Tat zeigt die erste Szene deutlich, wie er ablehnt, von einer Frau überzeugt und erpresst zu werden, um eine Gerichtsentscheidung zu ändern.

Ab 17:00 Uhr wird Lakino als Teil der Eröffnungsfeier eine Lateinamerikamesse eröffnen, in der sich verschiedene lateinamerikanische Kultureinrichtungen Berlins präsentieren können: Büchereien, Kunstgallerien, Schmuck, Gastronomie, etc.

Weitere Informationen zum Film

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!