Mexiko: Hurrikan „Odile“ zum Tropensturm herabgestuft

odile

Orkan liegt rund 35 Kilometer süd-südwestlich von Mulegé Grafik: Wunderground)
Datum: 16. September 2014
Uhrzeit: 08:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Hurrikan „Odile“ hat sich bei Überquerung der Halbinsel Baja California abgeschwächt und wurde vom Nationalen Hurrikan-Zentrum in Miami zu Tropensturm „Odile“ herabgestuft. Der Orkan liegt rund 35 Kilometer süd-südwestlich von Mulegé und 95 km nordwestlich von Loreto. Aus weiten Teilen des Landes werden sintflutartige Niederschläge gemeldet. „Odile“ hat schwere Schäden an den städtischen/ländlichen Infrastrukturen hinterlassen, Hotels wurden zerstört und weite Landstriche sind überschwemmt. Lokale Medien berichten, dass mehrere Geschäfte und verlassene Wohnungen geplündert wurden.

Trotz Abschwächung und Deaktivierung des Hurrikan-Alarms bleibt die Sturmwarnung für die Westküste, San Lázaro, Baja California Sur, San Quintín, Baja California, San Evaristo und San Felipe bestehen. Für die nächste Stunde werden starke Niederschläge (150 bis 250 mm) für Baja California Sur erwartet, intensive Regenfälle (75 bis 150 mm) in Sinaloa, sehr starker Regen (50-75 mm) in Chihuahua, Baja California, Sonora, Durango und Nayarit. Für Jalisco, Colima und Michoacán prognostizieren die Meteorologen starke Niederschläge (25 bis 50 mm).

polo

Inzwischen hat sich ein weiterer Sturm gebildet. Tropensturm „Polo“ wird nach Berechnungen der Meteorologen nicht über Land ziehen, der Region allerdings weitere kräftige Niederschläge bescheren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!