Paraguay – Brasilien: Regierung unternimmt nichts gegen illegale Abholzung

indigene

Ayoreo-Indigene protestieren gegen das Viehzuchtunternehmen Yaguareté Porã S.A., dass für die Fleischproduktion ihren Wald zerstört (Foto: GAT)
Datum: 26. September 2014
Uhrzeit: 15:57 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Angehörige des letzten unkontaktierten indigenen Volkes Südamerikas außerhalb des Amazonasgebietes haben am Mittwoch (24.) für den dringend notwendigen Schutz ihres Landes demonstriert. Dieses wird laut der Nichtregierungsorganisation „Survival International“ in zunehmendem Maße von Viehzüchtern zerstört. Demnach vernicht das brasilianische Unternehmen Yaguareté Porã in Paraguay das letzte Zufluchtsgebiet des Volkes der Ayoreo-Totobiegosode. Auf dessen Land wird Vieh gehalten und das Rindfleisch nach Europa und insbesondere Russland verkauft.

Unkontaktiert lebende Angehörige der Ayoreo-Totobiegosode mussten vor den Bulldozern der Viehzüchter fliehen. Viele Indigene wurden bereits aus dem Wald, in dem sie leben, heraus gezwungen. Sie fallen nun Krankheiten wie Grippe und Masern zum Opfer, gegen die sie nicht resistent sind. Angehörige der Ayoreo-Totobiegosode versammelten sich vor dem Amtssitz des Generalstaatsanwaltes in Filadelfia im Norden Paraguays. Sie verlangten ein sofortiges Eingreifen des Staates, um die Zerstörungen, die Yaguarete anrichtet, zu beenden.

Satellitenbilder belegen eindeutig, dass das Unternehmen den Wald im Chaco, die Heimat der Ayoreo, illegal rodet. Nirgends auf der Welt wird der Wald derzeit schneller abgeholzt als hier. Die Ayoreo übergaben dem Generalstaatsanwalt ein Dokument, in dem dieser dazu aufgerufen wird, für Paraguays Verfassung einzutreten. Diese garantiert den Ayoreo die Besitztitel für das Land ihrer Vorfahren.

Yaguarete-Eigentümer Marcelo Bastos Ferraz indes weigert sich sowohl, das Land an die Indigenen zurückzugeben, als auch die Abholzung einzustellen. Survival warnt mit einer Werbekampagne in Russland, dem größten Abnehmermarkt für Rindfleisch aus Paraguay, eindringlich vor den Gefahren, welche die Importe für das Leben der gefährdeten unkontaktierten Indigenen bedeuten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Marina Silva kommt ! !

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!