Venezuela: Einfuhren sinken um 22 Prozent

container

Die Importe in den ersten sechs Monaten des Jahres beliefen sich auf 17,351 Milliarden US-Dollar (Foto: Archiv)
Datum: 30. September 2014
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanischen Einfuhren sind in der ersten Hälfte des laufenden Jahren zum Vergleichszeitraum des Vorjahres um fast 22% gesunken. Dies gab am Dienstag (30.) das
Nationale Institut für Statistik (INE) bekannt. Demnach betrugen die Importe in den ersten sechs Monaten des Jahres 17,351 Milliarden US-Dollar und damit fast fünf Milliarden weniger als in der ersten Hälfte des Jahres 2013 (rund 22,192 Milliarden Dollar).

Die irrsinnige Wirtschaftspolitik des linksgerichteten venezolanischen Regimes treibt besondere Blüten. Die Versorgungslage im erdölreichsten Land der Welt ist prekär. In den Supermärkten fehlt Öl, Milch oder Mehl, in den Apotheken sind die Regale leer und selbst in den Krankenhäusern fehlt es seit Monaten an Verbandsmaterial bis hin zu Krebsmedikamenten. Die Wirtschaft des erdölreichsten Landes der Welt befindet sich am Abgrund und wird nur durch ständig neue Kredite aus dem Ausland am Laufen gehalten. Der gescheiterte “Sozialismus des 21. Jahrhunderts” hat dazu geführt, dass das Land Schulden im zweistelligen Milliardenbereich angehäuft hat.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Das ist doch klar ! Und was soll man auch dazu noch sagen !

  2. 2
    Inge Alba

    Diese Galgenvögel gehören alle wegen Dummheit vor ein Gericht und zu mindestens 30 Jahren Zwangsarbeit , bei einer Ration von 3 Arepas täglich zu Feldarbeit verdonnert. So viel Dummheit gehört bestraft. Alle anderen Vergehen werden gesondert bestraft.

    • 2.1
      Martin Bauer

      Ich sehe da weniger Dummheit im Spiel, als vielmehr grenzenlose, hemmungslose Gier. Die fehlenden Devisen sind nämlich keineswegs „weg“. Sie befinden sich nur auf Konten, die nichts mit Staat und Volk von Venezuela zu tun haben, auf Konten der PSUV-Bande. Sie zählen zu den erfolgreichsten Dieben der Menschheitsgeschichte. In diese Position kommt man nicht durch Dummheit.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!