Planwirtschaft ohne Plan: Motorradproduktion in Venezuela sinkt um 80 Prozent

motos-venezuela

Blühende nationale Motorrad-Industrie weist starke Kontraktion auf (Foto: Handout/Internet)
Datum: 01. Oktober 2014
Uhrzeit: 11:12 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine verheerende Kombination aus Marktwirtschaft ohne Markt und Planwirtschaft ohne Plan: Knapp 16 Monate nach seinem Tod wird immer deutlicher, wie desaströs Hugo Chávez’ wirtschaftliches Erbe ist. Das Scheitern des “Sozialismus des 21. Jahrhunderts” wird immer offensichtlicher, von der Misswirtschaft und dem Unvermögen der aktuellen Regierung bleibt kein Wirtschaftszweig verschont. Die Inflation im erdölreichsten Land der Welt liegt bei etwa 64%, Massengrounding mangels Ersatzteilen bei den nationalen Fluggesellschaften und keine ausreichenden Devisen sind nur einige der “Errungenschaften” der venezolanischen Linksregierung, unter denen die Bevölkerung leiden muss. Am Mittwoch (1. September) gab der Verband der Motorradhersteller bekannt, dass die einst blühende nationale Motorrad-Industrie eine starke Kontraktion aufweist.

Die Statistiken des Verbandes belegen, dass die Motorrad-Produktion in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres um 80% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres gefallen ist. Laut Xiomara Hoyos, Präsidentin der Vereinigung der Industrie-Hersteller für Motorräder, haben die Hersteller keine Geräte und Materialien für die Produktion und Montage dieser Fahrzeuge.

Nach ihren Worten wird die Produktion nur noch „gerade so“ am laufen gehalten, da die Unternehmen noch einige Vorräte vom Vorjahr besitzen. Hoyos geht davon aus, dass die Produktion bis Ende Oktober komplett zusammen bricht. Nach ihren Worten hat der Sektor keine beantragte Devisenzuteilung in Höhe von rund 800 Millionen US-Dollar erhalten, die dringend zur Schuldenzahlung von Verbindlichkeiten bei internationalen Lieferanten benötigt werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hombre

    gibt es noch eine Steigerung von Töter wie Tot…? Ja, Venezuela!!!

    • 1.1
      der Reisende,

      Solange wir hier noch in der cola stehen dürfen leben wir immer noch zwar stinkend unter den Achseln aber wir warten mit einem zufriedenen Lächeln in der Hoffnung es gibt Deo und Shampoo zu kaufen.

  2. 2
    Herbert Merkelbach

    Trotz der schwachsinnigen Äußerungen eines Sr. Maduro, Venezuela verfüge über genügend Devisen, das Land befindet sich in einer Rezession. Inoffiziellen Quellen zufolge wird das PIB im ersten Semester 2014 um ca. zwischen 4,5 – 5% gesunken sein.
    Nur Traumtänzer wie die Verbrecherbande in Caracas will dies nicht begreifen oder vielleicht haben sie es längst begriffen, verleugnen jedoch jeglichen wirtschaftlichen Abschwung mit den dümmlichen Aussagen eines „Wirtschaftskrieges“ seitens der Bourgeoisie Venezuelas.
    Irgendwann muss der totale Kollaps kommen, ich frage mich nur, wann?

  3. 3
    VE-GE

    der Kollaps kommt bald ! Der Oelpreis faellt und faellt……………

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!