Venezuela: Festnahmen im Fall des ermordeten Abgeordneten der PSUV – Update

oppositionspolitker

Serra galt als Verbündeter von Präsident Chavez (Foto: Twitter)
Datum: 02. Oktober 2014
Uhrzeit: 08:03 Uhr
Leserecho: 10 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Abgeordneter der venezolanischen Regierungspartei „Partido Socialista Unido de Venezuela“ (PSUV) ist zusammen mit seiner Partnerin am Mittwochabend (1.) um 22:00 Uhr (Lokalzeit) tot in seinem Haus in Caracas aufgefunden worden. Nach Angaben von Innenminister Miguel Rodriguez Torres wurden der als prominent bezeichnete 27-jährige Robert Serra und María Herrera ermordet. Präsident Maduro hat inzwischen sein Bedauern über „die Tötung“ von Serra ausgedrückt. „Robert, wir werden Deinem Beispiel folgen. Du gingst immer treu und standhaft auf dem Weg der Revolution, die wir weiter mit Leidenschaft verteidigen werden“, twitterte das Staatsoberhaupt. Der Leichnam von Serra wird in den nächsten Stunden verschleiert im Parlament (Kapelle) aufgebahrt werden.

mord-caracas-psuv-maduro

„In seiner Wohnung wurde die Leiche des Abgeordneten Robert Serra und seiner Partnerin gefunden – beide wurden ermordet. Wir rufen zur Ruhe unter der Jugend der PSUV auf. Wir werden die Situation gründlich untersuchen und die für die grausame Tat Verantwortlichen finden“, so der Minister in einer im staatlichen TV übertragenen Rede. Bereits seit Wochen streut das Regime Gerüchte von angeblichen gewaltsamen Plänen der Opposition.

Update 3. Oktober

Staatlich nicht kontrollierte/manipulierte Medien in Caracas berichten, dass sechs Männer, die angeblich an der Ermordung von Serra und seiner Assistentin beteiligt gewesen sein sollen, festgenommen wurden. Ebenfalls werden Bilder von Überwachungskameras ausgewertet. Laut einer namentlich nicht genannten Quelle innerhalb der Polizei wurde Herrera mit mehreren tödlichen Stichwunden im Brustbereich aufgefunden, Serra war mit einem Klebeband gefesselt, hatte schwerste Schlagverletzungen und 30 Einstiche am ganzen Körper.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hombre

    Popkorn holen…die Zeit der Ruhe ist vorbei, hoffentlich!

  2. 2
    Herbert Merkelbach

    Ein Grund für die Kleptokraten und Verbrecher in Caracas einen Rundumschlag gegen die Opposition zu führen. Schon alles gehabt in den sog. Arbeiter- und Bauernparadiesen in Europa.

  3. 3
    Martin Bauer

    Dieser „Abgeordnete“ war ein radikaler Anführer der Tupamaros, ein tollwütiger Mörder im Dienste der Verbrecher in Miraflores. Wie man hört, sollen es Chavistas gewesen sein, die ihn hingerichtet haben. Schade, dass in Venezuela anständige Menschen dazu anscheinend nicht in der Lage sind, sonst wären nicht mehr viele von der Bande übrig. jedenfalls gibt es jetzt eine stinkende Ratte weniger. Gut so!

    • 3.1
      Herbert Merkelbach

      Volle Zustimmung. Mit der sich weiter verschlimmernden Wirtschaft könnten vielleicht einige Chavisten doch ins Grübeln kommen und sich fragen, was ist eigentlich mit der amtierenden Clique los? Wie bereits von mir erwähnt, solche Vorgänge werden von den Mächtigen in Caracas gerne benutzt um die Opposition zu schwächen. UND wie bereits geschrieben, es wäre nichts Neues, da die besten Beispiele im Kommunismus in Europa zu finden sind bzw. waren.

      • 3.1.1
        Martin Bauer

        Klar! Das Letzte, was die Regierung gebrauchen kann ist, dass publik wird, wenn sich die PSUV-Bande untereinander zerfleischt. Da ist es schon fast nebensächlich, ob man mit den lächerlichen Anschuldigungen die Opposition schwächt. Wichtiger ist, das Bild vom Kannibalismus in den eigenen Reihen zu verdunkeln. Gut Revolutionäre ermorden ja nur den Klassenfeind, aber doch keine Genossen! Auch den rund 100 Millionen politischen Morde innerhalb der ehemaligen UdSSR fielen ja nur Feinde des Volkes und der Revolution zum Opfer…

  4. 4
    Martin Bauer

    Jetzt hält ein korrupter Pfarrer auch noch einen im Fernsehen „en Cadena“ausgestrahlten Gottesdienst für den hingerichteten Mörder Robert Serra ab! Der Papst sollte den Halunken exkommunizieren, wie die Mafia in Kalabrien. Der ermordete Tupamaro-Führer, der sich als „Abgeordneter“ feiern liess wie als Chef einer Mörderbande, dabei als Mitglied der PSUV-Bande reich bezahlen liess, hat selber unzählige Menschenleben auf dem Gewissen, für die von Regierung nur zynischer Hohn und von der Kirche praktisch kein Wort zu hören waren.

  5. 5
    Herbert Merkelbach

    Es wäre auch möglich, dass die Kriminellen Venezuelas festgestellt haben, dass bei den ROTEN POLIT-Kriminellen auch Knete und Vermögensgegenstände zu holen sind. Es könnte sein, dass dieses Beispiel Schule macht. Auch Sicherheitskräften kann man unter Umständen ein Schnippchen schlagen.

  6. 6
    hannes

    Wenn Schwachsinn geehrt würde, die Kommentare auf dieser Seite bekämen einen Preis!

    • 6.1
      hombre

      Bravo, hast in der letzten Runde noch den 1. Platz erwischt…

    • 6.2
      Herbert Merkelbachq

      Nicht nur das, sie würden die Niedertracht eines Hannes oder auch eines Emanuel Wisi, wahrscheinlich die gleiche Person ohne Probleme erkennen.
      Senor Hannes oder wie Sie richtig heißen: Ihre politische vom Kommunismus oder besser, vom Stalinismus gezeichnete Weltvorstellung hat AUSGEDIENT. Nur noch die Reste dieser Ideologie, die ihren Anfang im zaristischen Rußland hatte, gestaltete sich a) in den großen Hungernöten 1922/1923 und b) wiederholt 1932/33. MUSS ICH IHNEN SAGEN, WIE VIELE MENSCHEN AUF GRUND DES STALINISMUS UMGEKOMMEN SIND. Wenn Sie es nicht wissen, Literatur gibt es darüber fast überall.

      Zurück zu Venezuela. Die Wirtschaftskrise hat ihren Höhepunkt noch nicht erreicht. Als aufmerksamer Beobachter der venezolanischen Wirtschaft sind mir die Worte dessen „Präsidenten“ besonders suspekt. Besonders, wenn dieser Analphabet über einen „biologischen Krieg“ gegen Venezuela spricht. Dann kommen mir der „Grosse Terror“ 1937/1938 ins Gedächtnis, bereits beginnend mit der Ermordung von Sergei Kirow im Jahre 1934. Jegliche Opposition wurde ausgeschaltet, dass heißt fast alle Wegbegleiter Lenins. NOCH MEHR EINZELHEITEN?

      ODER WOLLEN SIE DER MEHRHEIT DER LESER DIESES FORUMS IHREN KOMMUNISTISCHEN SCHWACHSINN VERMITTELN? WOLLEN SIE DEN LESERN DIESES FORUMS ETWA WEISMACHEN, DASS DAS KOMMUNISTISCHE SYSTEM DAS RICHTIGE, DAS EINZIGE, DASS DEN MENSCHEN VOM KAPITALISTISCHEN BEFREIT?

      Die venzolanische Wirtschaft driftet immer mehr ins uferlose. Noch mehr Mangel, noch weniger Devisen für den Staat, noch weniger Erdölproduktion.

      Es ist doch nur eine Frage der Zeit, bis in Venezuela die ersten Toten wegen Mangel an Nahrungsmittel zu beklagen sind. Vielleicht sind das bereits die Toten wegen einer „Infektion“. Vor mehr als 70 Jahren haben dies die Heilsbringer, die Bolschewiki, der Welt gezeigt, wie man LÜGT, MAINPULIERT, DIE BEVÖLKERUNG TÄUSCHT, den Menschen eine von diesen Gestalten ausgedachte bessere Welt vorgaukelt.
      Im Prinzip sollten Sich sich schämen, auch nur einen Kommentar in Richtung diese Forums abzugeben.
      Sie sind nichts anderes als ein T R O L L.
      Guten Tag.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!