Bolivien plant Wartungszentrum für russische Flugzeuge

Anatonov

Datum: 25. Oktober 2009
Uhrzeit: 13:06 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

AnatonovDer Präsident von Bolivien, Evo Morales, kündigte den Bau eines Wartungszentrums für russische Flugzeuge an. Das Zentrum soll in Chimoré, in der Region Chapare, in den Zentral-Anden errichtet werden.

Durch dieses Projekt wird der kleine Flughafen Chimoré der größte Flughafen in Bolivien werden. Die Stadt Chimoré wird zum Entwicklungs-Pool für die ganze Region.

Das geplante Wartungszentrum in Bolivien soll zu einem Kundendienstzentrum für alle russischen Flugzeuge, die den südamerikanischen Kontinent anfliegen,  ausgebaut werden.

Ob das Wartungszentrum auch für militärische Maschinen genutzt wird, teilte Morales nicht mit. Der Flughafen Chimoré wurde einst von der US-Drug Enforcement Administration (Drogenbekämpfungsbehörde) genutzt.

„Der Flughafen wurde einst von den Gringos genutzt, heute gehört er den Bolivianern“ teilte Morales anlässlich einer Wahlkampfrede vor jubelnden Anhängern mit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: sflistteamhouse

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    „Ob das Wartungszentrum auch für militärische Maschinen genutzt wird, teilte Morales nicht mit.“
    Na, der Witz ist gut! Militärische Hubschrauber und Kampfjets sehe ich am laufenden Band. Aber wer von euch hat schon einmal ein russisches Zivilflugzeug in Lateinamerika gesehen? Die Aeroflot setzt auf Lang- und Mittelstrecke Airbus ein.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!