Venezuela: Details im Fall des ermordeten Abgeordneten der PSUV

maduro

Präsident Maduro hat neue Erkenntnisse (Foto: Noticias 24 / Alexander Gómez)
Datum: 08. Oktober 2014
Uhrzeit: 05:51 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Abgeordneter der venezolanischen Regierungspartei “Partido Socialista Unido de Venezuela” (PSUV) ist zusammen mit seiner Partnerin am Mittwochabend (1.) um 22:00 Uhr (Lokalzeit) tot in seinem Haus in Caracas aufgefunden worden. Nach Angaben lokaler Medien wurden der als prominent bezeichnete 27-jährige Robert Serra und seine Partnerin María Herrera mit mehreren Messerstichen getötet. Präsident Maduro hat am Dienstagabend (7.) Ortszeit angekündigt, in den nächsten Stunden Einzelheiten bekannt zu geben.

„In den kommenden Stunden werde ich Details bekannt geben. Wir werden in der Lage sein, dieses abscheuliche Verbrechen zu klären. Das Land will die ganze Wahrheit wissen und wir werden Schmerz und Zorn heilen. Wir müssen diesen Kampf gewinnen. Das Töten eines jungen Menschen aus politischen Gründen ist schmerzhaft, böse und elend. Sie wollen die Jugendlichen töten, um die Zukunft Venezuela zu töten“, so Maduro in einer im Radio und Fernsehen übertragenen Rede. Kolumbiens Ex-Präsident Alvaro Uribe Vélez, der für fast alle bisher unbewiesen „Verschwörungstheorien“ verantwortlich gemacht wird, soll zur Persona non grata (unerwünschte Person) erklärt werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bono

    Was für ein Vollxxxxxxxxxt!!! Gebt ihm doch bitte mal Toilettenpapier, denn er ist ja schon ganz braun um den Mund vom vielen xxxxxxxxxlabern. Ach so stimmt ja, ist ja gerade wieder aus. :-(

  2. 2
    Inge Alba

    Nun, der Sündenbock ist gefunden, Uribe muss herhalten. Da kann dieser Spinner dann seine telegenen Hasstiraden gegen das Imperium, den Verschwörer Uribe, den Feuerteufel Lopez und überhaupt alle die gegen ihn sind los werden. Wen will der denn eigentlich für doof verkaufen? Ja, sein eigenes Volk, da sind noch immer um die 30% die merken es nicht, sitzen noch immer auf der Leitung, schade.

  3. 3
    Martin Bauer

    „Das Töten eines jungen Menschen aus politischen Gründen ist schmerzhaft, böse und elend. Sie wollen die Jugendlichen töten, um die Zukunft Venezuela zu töten”

    Um darauf mit Garfields Worten zu antworten: „Someday he will realize, that icebergs where not good for the Titanic!“ – Der verlogene Bastard nimmt solche Worte doch nur in den Mund, wenn der ermordete „junge Mensch“ ein Mörder im Auftrag der Regierung war. Warum eigentlich nicht bei den Opfern des zur Hölle gefahrenen Robert Serra?

    „…wir werden Schmerz und Zorn heilen“ – Gut, dann nimm Zyankali! Die Nachricht von Tod jedes weiteren toten rote Halunken heilt unseren Schmerz und Zorn.

  4. Uribe wird sowieso nicht nach Venezuela reisen,von daher ist es egal als was er deklariert wird,das einzigste was erreicht wird ist kostenlose Werbung fuer Uribe..

  5. 5
    VE-GE

    Da wird nix kommen – wie oft hat man das von Maduro schon gehoert und nix ist gekommen just bla bla !

  6. 6
    fideldödeldumm

    Uribe Persona non grata in Venezuela?

    Da muss der arme Sr. Uribe ja seine Urlaubsplanung komplett neu konzipieren.

  7. 7
    Der Bettler

    Hat irgendwer Details,gehört,weder im
    Fernsehen noch in irgendwelchen Zeitungen. Wo sind sie denn
    diese Details? Das er Uribe als Persons no Grata deklarieren will,wird diesen so was am Arsch vorbeigehen ,als die Tatsache daß er es noch gar nicht getan hat,oder hat da einer neuere Information.
    Zu retten gibt es die nächsten 20 Jahre so nichts mehr in diesem Land,aber diesen Vollidioten von Columbianer könnte man doch entfernen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!