Abgeordneter in Venezuela fiel angeblich Raubmord zum Opfer

serra

Abgeordneter Serra wurde brutal ermordet (Foto: Prensa del Dip. Robert Serra)
Datum: 12. Oktober 2014
Uhrzeit: 14:50 Uhr
Leserecho: 10 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am 1. Oktober ist der venezolanische Parlamentsabgeordnete Robert Serra zusammen mit seiner Begleiterin María Herrera in seinem Haus in der Hauptstadt Caracas erstochen worden. Am Sonntag (11.) teilte der Oberste Gerichtshof mit, dass zwei mutmaßliche Täter festgenommen worden und vor Gericht gestellt werden. Eduwin Torres und Carlos García werden sich demnach der Anklagen eines „Mordes unter erschwerenden Umständen, Verschwörung“ und einer „Straftat der organisierten Kriminalität“ unterziehen müssen. „Die Beteiligten erwartet eine Haftstrafe von bis zu 30 Jahren“, lautete die Erklärung der Justiz.

Staatlich nicht kontrollierte/manipulierte Medien berichten am Dienstag (14.), dass einer der Leibwächer von Serra den Überfall zusammen mit vier kolumbianischen Staatsbürgern geplant hat. Sie sollen den Abgeordneten ermordet, den Tresor aufgebrochen und eine große Menge an Bargeld (US-Dollar), sowie AR-15 Gewehre und ein M16 Sturmgewehr geraubt haben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Ging aber schnell ! !

  2. 2
    LaLuna

    viel zu schnell !!
    und die CIA war’s mal wieder nicht ;-)
    jetzt würde mich noch die politische gesinnung der beiden verhafteten interessieren…

  3. 3
    Herbert Merkelbach

    In Venzuela, so habe ich den Eindruck, wird man vor dem Richterspruch verurteilt. Aber so sind nun mal Diktaturen.

  4. 4
    Inge Alba

    Entweder Bauernopfer oder Scheinschuldige die nach einem Jahr frei sein werden.
    Man muss dieses Süppchen am Kochen halten um immer wieder der Opposition etwas in die Schuhe schieben zu können.

  5. 5
    Gast.

    Na da haben wir wieder mal Glück gehabt.Wenn das einem Oppositionellen passiert währe
    dann war es bestimmt Selbstmord.

  6. 6
    Marvin Scott

    Tritratrallala – der Kasperle ist wieder da!

    Kaspar Nicolas sprach zu den Polizisten,
    Holt herbei zwei leere Kisten,
    Wir haben hier im Haus zwei Tote,
    Leider sind es aber Rote,
    So brauchen wir ganz schnell ne Gschicht,
    Und bringen in das Drama Licht,
    Wir rufen deshalb auf die Schnelle
    Es waren diesmal Kriminelle!

  7. 7
    Martin Bauer

    Was tatsächlich aus der Wohnung Serras gestohlen wurde, sind etwa 150 Armeegewehre und kistenweise Munition. Allerdings nicht von seinen Mördern, sondern erst nach der Tat von den Ermittlungsbehörden.

  8. 8
    Der Bettler

    Nach den ersten Ermittlungen offizieller Beamten hat es geheißen,daß nichts entwendet wurde.Was denn nun jetzt ? Verlogene Bande.!!

    • 8.1
      Martin Bauer

      Die ersten „ermittelnden Beamten“ wurden ganz schnell vom SEBIN weggeschickt. Die „Untersuchung“ ist Sache des Geheimdienstes. Dementsprechend sind auch die offiziellen Verlautbarungen zu bewerten.

  9. 9
    fideldödeldumm

    Ein echtes Vorbild, dieser Serra. In Deutschland haben die Politiker sicher auch alle ein Sturmgewehr zu Hause.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!