Venezuela: Paläontologen entdecken Knochen eines Dinosaurier

tachiraptor

Während einer Pressekonfernez präsentierten die Wissenschaftler Schienbein und Becken-Fragmente des urzeitlichen Lebewesens (Fotos: Instituto Venezolano de Investigaciones)
Datum: 18. Oktober 2014
Uhrzeit: 13:11 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Paläontologen aus Brasilien, Venezuela, den Vereinigten Staaten und Deutschland haben an zwei verschiedenen Fundorten im Südwesten Venezuelas (Bundesstaat Tachira) Überreste eines fleischfressenden Dinosauriers entdeckt. „Tachiraptor admirabilis“ war ein etwa 1,5 Meter großer/ langer Theropoda, der sich auf zwei Beinen fortbewegte und dessen Fossilien in rund 201 Millionen Jahre altem Gestein gefunden wurden. Die Theropoda sind eine systematische Gruppe (Taxon) der Echsenbeckendinosaurier (Saurischia). Sie bewegten sich zweibeinig fort und waren zum größten Teil Fleischfresser. Während einer Pressekonfernez präsentierten die Wissenschaftler Schienbein und Becken-Fragmente des urzeitlichen Räubers.

knochen-saurier-venezuela

schienbein

Einen sensationellen Fund hatten Paläontologen der Universität Zürich bereits in den venezolanischen Anden gemacht. Sie hatten Knochen eines der frühesten Dinosaurier entdeckt und konnten die bisher nicht bekannte Art mit dem klingenden Namen “Laquintasaura venezuelae” beschreiben. Dieser hatte die Größe eines Huhns und könnte für Abwechslung auf dem Speiseplan des neu entdeckten „Tachiraptor admirabilis“ gesorgt haben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Schade, dass das Vieh nicht mehr existiert. Es hätte auch in unserem Speiseplan für Abwechslung sorgen können. immer nur Huhn oder Rindfleisch geht mit der Zeit auf den Sender…

  2. 2
    Mango

    Wir koennten ja auch einige Paviane verspeisen zur Abwechslung. Sind ja nochgenug vorhanden in VE. Lach…….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!