Kolumbien – Venezuela: Lynchversuch nach illegalem Grenzübertritt – Update

guardia-nacional-bolivariana

Eine Gruppe wütender Bewohner der Region wollte die Militärs lynchen (Foto: AVN)
Datum: 19. Oktober 2014
Uhrzeit: 17:59 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Laut einer Erklärung der kolumbianischen Einwanderungsbehörden haben am Sonntag (19.) fünf Angehörige der venezolanischen Armee die Grenze in das Nachbarland unerlaubt übertreten. Der Vorfall ereignete sich im Departemento Norte de Santander, im Nordosten Kolumbiens. Eine Gruppe wütender Bewohner der Region wollte die Militärs lynchen, diese wurden bei ihrer Flucht von der kolumbianischen Polizei festgenommen.

General Rodolfo Palomino gab bekannt, dass die Gründe für den illegalen Grenzübertritt untersucht werden. Nach eigenen Angaben wollen die Mitglieder der venezolanischen Nationalgarde nicht bemerkt haben, dass sie kolumbianisches Territorium betreten hatten.

Update 21. Oktober

Das kolumbianische Außenministerium hat wegen des Vorfalls eine formelle Protestnote an die Regierung von Venezuela gerichtet. Darin brachte Außenministerin María Ángela Holguín „ihre Ablehnung der Situation zum Ausdruck“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Da zeigt sich, wie sehr unser Nachbarvolk die Vertreter des chavistischen Mörder-Regimes aus Caracas ins Herz geschlossen haben. Wer die venezolanische Regierung vertritt, braucht sich nicht zu wundern, wenn man ihn lynchen will. Nur sollte er dazu nicht extra ins Ausland reisen müssen. Das sollten die Venezolaner selber erledigen, denn andere Gesetze gelten hier ja nicht.

  2. 2
    Herbert Merkelbach

    Wenn ich mich recht entsinne, dann hat vor Jahren ein gewisser Hugo Chavez Frias Kolumbien mit Krieg gedroht, wenn auch nur ein Zentimeter venezolanischen Gebietes jemals durch kolumbianische Militärangehörige verletzt würde.
    Im Gegenzug betreten venezolanische Militärs ohne Zustimmung des Nachbarlandes deren Territorium.
    In meinen Augen ein starkes Stück und eine Verletzung internationalen Rechtes.

  3. 3
    babunda

    wieso wurden die nicht gelyncht oder an den nächsten baum gehängt?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!