Al Gore besucht Ecuador um Yasuni-ITT-Projekt zu unterstützen

al gore

Datum: 11. April 2010
Uhrzeit: 09:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore wird Ecuador im November besuchen um das Umwelt Projekt Yasuni-ITT zu unterstützen. Gore wird am 09. November erwartet, mehrere Vorträge halten und den Yasuni-Nationalpark besuchen.

Der Nationalpark Yasuní (spanisch Parque Nacional Yasuní) ist ein Nationalpark in Ecuador mit einer Fläche von 9.820 km² – Kernfläche 5000 km² – zwischen den Flüssen Napo und Curaray in den Provinzen Napo und Pastaza, 250 km von Quito entfernt. Zum Nationalpark gehört der gleichnamige Fluss Yasuní, ein Nebenfluss des Napo. Der Park wurde 1989 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Das Gebiet war im Pleistozän nicht von Eis bedeckt und soll auf einem Hektar mehr Baumarten aufweisen als ganz Nordamerika. Das Gebiet gehört zum Territorium der Huaorani und ist Rückzugsgebiet zweier weiterer Stämme vor der Ausbreitung der „westlichen Zivilisation“, der Tagaeri und Taroemanane. Alle drei Stämme sind bereits durch die illegale Holzmafia bedroht und wären bei einer Ausbeutung der dort vorhandenen unerschlossenen Ölvorkommen sehr wahrscheinlich zum Untergang verurteilt. Insgesamt lagern auf dem Gebiet schätzungsweise 930 Millionen Barell Erdölreserven, was bei Förderung und Verbrennung 444 Millionen Tonnen CO2 freisetzen würde.

Al Gore setzt sich für das Umwelt Projekt Yasuni-ITT ein. Ziel des Projektes ist es, dass sich der ecuadorianische Staat verpflichtet, das Erdölvorkommen des ITTFeldes im Nationalpark Yasuní für immer unter der Erde zu belassen. Er sichert somit den Erhalt der einzigartigen biologischen Vielfalt und respektiert die nicht kontaktierten indigenen Völker, die in diesem Gebiet leben.Im Gegenzug erhält der Staat einen internationalen solidarischen Ausgleichsbetrag, der mindestens 50% des entgangenen Gewinns abdecken muss.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!