Wahlen in Uruguay: Stichwahl am 30. November – Update

pepe-mujica

Volkspräsident Jose "Pepe" Mujica ist schon 79 Jahre alt und darf gemäß Verfassung nicht direkt für eine weitere fünfjährige Amtszeit kandidieren (Foto: Archiv)
Datum: 26. Oktober 2014
Uhrzeit: 08:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Rund 2,6 Millionen Wahlberechtigte sind am Sonntag (26.) zum Urnengang in Uruguay aufgerufen. Im kleinsten spanischsprachigen Land Lateinamerikas stehen Parlaments- und Präsidentenwahlen an. Die linke Regierungskoalition will eine dritte Amtsperiode in Folge erreichen – eine Stichwahl für den 30. November zeichnet sich allerdings ab.

Das ehemalige Staatsoberhaupt Tabare Vazquez (2005-2010) kandidiert für das linke Parteienbündnis „Frente Amplio“ (Breite Front) als Nachfolger des 79-jährigen und äußerst beliebten Präsidenten Jose „Pepe“ Mujica. Nach letzten Umfragen kann der 74-Jährige Vasquez zwar mit mehr als 40 Prozent der Stimmen rechnen, dürfte damit jedoch die erforderliche absolute Mehrheit verfehlen. Herausforderer Luis Lacalle Pou würde demnach rund 32 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen, womit der 41-jährige Kandidat der konservativen Nationalen Partei das Rennen um das höchste politische Amt weiter offen gestaltet.

kult-vw

Update

In Uruguay sind die Wahllokale geöffnet. Kult-Präsident Jose „Pepe“ Mujica hatte mit seiner Ehefrau bereits um 07:00 Uhr den heimischen Bauernhof verlassen und führ mit seinem „Käfer“ vor einem Wahllokal vor. Mujica bat seine Landsleute, „mit Freude und Frieden“ zu wählen. Der Sozialist Tabaré Vazquez gewann laut Prognosen die Wahl, verfehlte jedoch die nötige absolute Mehrheit und muss in die Stichwahl. Der Kandidat der linken Regierungskoalition Frente Amplio kam demnach nach Auszählung von 85% aller gültigen Wählerstimmen auf 45,98% der Stimmen, Luis Lacalle Pou von der NationalenPartei (PN) auf rund 31,41%.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!