Tourismus Lateinamerika: Ecuador knackt die Millionenmarke

quito

Quito wurde von über der Hälfte der Ecuador-Reisenden besucht (Foto: Quito Turismo)
Datum: 30. Oktober 2014
Uhrzeit: 06:09 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ecuador ist im Kommen: 2014 konnte das südamerikanische Land bei den internationalen Ankünften bereits im August die Millionenmarke knacken: Insgesamt bereisten in den ersten acht Monaten des Jahres 1.009.665 ausländische Touristen den Andenstaat, das bedeutet ein Wachstum von 14% im Vergleich zum Vorjahr. Die Südamerikafans aus Europa haben tatkräftig zu dieser Steigerung beigetreten, die Einreisen aus Deutschland sind von Januar bis August um 21% angestiegen. Das hehre Ziel zum Jahresende ist es nun, die magische Zahl von 1,5 Millionen internationalen Gäste zu erreichen.

Quito wurde von über der Hälfte der Ecuador-Reisenden besucht – und das längst nicht mehr nur um ein- und auszureisen: Bereits von Juni 2012 auf Juni 2013 war die Zahl derer, die Quito bewusst als Reiseziel ausgewählt hatten, von 33.937 auf 47.359 Personen gestiegen (für 2014 liegt diese Zahl noch nicht vor).

Im Jahre 2013 registrierte Ecuadors Hauptstadt 628.958 Besucher, 19% davon stammten aus Europa. Bis 2018 soll die Zahl der Einreisen auf eine Million ansteigen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in Quito liegt bei 7,89 Tagen, jeder Besucher gibt im Schnitt USD 114,00 pro Tag in der Stadt aus.

Zu den bei Touristen beliebtesten Zielen gehören das historische Stadtzentrum (37,4%), die Seilbahn Teleférico (12,4%), das Ausgehviertel La Mariscal (10,91%) und der Aussichtspunkt El Panecillo (10,4%).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!