Peru: Spanische „Abengoa“ baut Wasserkraftwerk für 50 Millionen Dollar

abengoa

Abengoa ist ein spanisches multinationales Unternehmen, mit Tochterunternehmen in mehreren Bereichen wie Energieversorgung, Telekommunikation, Logistik oder Umwelttechnik (Foto: Abengoa)
Datum: 07. November 2014
Uhrzeit: 09:02 Uhr
Ressorts: Natur & Umwelt, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die spanische Abengoa wird am Río Mamacocha (Region Arequipa im Süden des südamerikanischen Anden-Staates Peru) ein Wasserkraftwerk errichten. Das Investitionsvolumen für das Mamacocha Wasserkraftwerk beträgt nach Angaben aus Sevilla (Spanien) mehr als 50 Millionen US-Dollar. Eigentümer des Projekts ist die „Hidroelectrica Laguna Azul“, Abengoa ist für den Maschinenbau, Konstruktion und Bau verantwortlich. Während der Bauphase werden mehr als 200 direkte und 600 indirekte Arbeitsplätze erzeugt.

Das Wasserkraftwerk liegt zwischen 1.300 und 1.700 Metern über dem Meeresspiegel und wird vom Wasser aus der Mamacocha Lagune gespeist. Die Anlage wird über eine installierte Gesamtleistung von 20 MW verfügen und der erzeugte Strom entspricht dem Verbrauch von 10.000 Haushalten. Das Mamacocha Wasserkraftwerk wird den Ausstoß an CO2 um 43.000 Tonnen pro Jahr verringern.

Abengoa ist ein spanisches multinationales Unternehmen, mit Tochterunternehmen in mehreren Bereichen wie Energieversorgung, Telekommunikation, Logistik oder Umwelttechnik. Das Unternehmen ist in mehreren Ländern Lateinamerikas tätig, hatte 2013 einen um 83,6% höheren Gewinn als im Vorjahr erwirtschaftet und einem Umsatz von über 10 Milliarden US-Dollar verbucht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!