Kuba und Großbritannien unterzeichnen Vereinbarungen

kuba

Minister unterzeichneten Dokumente zur Forcierung des bilateralen Handels (Foto: crossed-flag)
Datum: 07. November 2014
Uhrzeit: 09:48 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Anlässlich seines Besuchs auf Kuba hat Großbritanniens Außenminister Hugo Swire auf die Bedeutung der diplomatischen Beziehungen mit Havanna hingewiesen. Bei einem Festakt in der kubanischen Hauptstadt unterzeichnete er zusammen mit Antonio Carricarte, Vizeminister für Außenhandel der Republik Kuba, drei Absichtserklärungen in den Bereichen Sport, diplomatische Beziehungen und Handel.

Swire betonte, dass sein Besuch auf Kuba eine „Demonstration der Unterstützung seiner Regierung hinsichtlich der im Gange befindlichen wirtschaftlichen Veränderungen auf der Insel sind“. Beide Minister unterzeichneten Dokumente zur Forcierung des bilateralen Handels und der gemeinsamen Arbeit in Bereichen wie Tourismus, Landwirtschaft, Energie, Infrastruktur und Naturwissenschaften.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    „…Sport, diplomatische Beziehungen und Handel…“
    Und was soll dabei rauskommen…?
    Sport: Ideologisch indoktrinierte Profisportler mit ausserordentlichen Privilegien treten gegen Amateure an, damit Havanna die „Überlegenheit des des sozialistischen Systems“ demonstrieren kann. Braucht die Welt eine Neuauflage dieser menschenverachtenden Show?
    „Diplomatische Beziehungen“: Wenn’s nach mir ginge, könnten die nur bedingungslose Kapitulation und Selbstauflösung der kubanischen Regierung und ihrer Partei zum Inhalt haben. Alles andere führt zu nichts.
    „Handel“: Sehr gut! Kann gar nicht genug sein! Aber nur, solange die Erlöse von Kubas Exporten (mir ist noch nicht klar, was das sein könnte…?) dem Volk zugute kommen, nicht seinen roten Peinigern, und solange Kubas Importgüter von normalsterblichen Kubanern gekauft werden können, bzw. zu deren unmittelbarem Nutzen sind.
    Aber nichts von alle dem wird sich erfüllen. Lediglich ein paar britische „Kaufleute“ und kubanische Verbrecher werden sich die Säckel füllen, ohne Vorteil für irgend ein Volk.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!