Bolivien: Überreste eines Mastodon entdeckt

mastodon

Forscher fanden mehrere Wirbel und Stücke von Backenzähnen (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 04. Dezember 2014
Uhrzeit: 15:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Bolivien haben Wissenschaftler Überreste eines Vorfahren der Elefanten und Echten Mastodonten entdeckt. Die Forscher fanden mehrere Wirbel und Stücke von Backenzähnen, die sie eindeutig dem im Tertiär und im Quartär lebenden Tier zuordneten. Der Fundort liegt am Stadtrand von Sucre, der konstitutionellen Hauptstadt des südamerikanischen Binnenstaates im zentralen Südteil des Landes (Departamento Chuquisaca).

Sucre liegt auf rund 2.800 Meter und gilt als eine der schönsten Städte Südamerikas. Am Stadtrand liegt der Cal Orcko, ein paläontologisch bedeutsamer Fundort von Dinosaurier-Spuren. Die einstige Ebene gehörte zum Uferschlamm eines Sees, der den prähistorischen Tieren als Trinkstelle gedient haben könnte. Die außerordentlich gut erhaltenen Spuren lassen sich wenigstens 294 Arten zuordnen, die vom Ende der Kreide bis Anfang Tertiär hinterlassen wurden. Es sind Spuren von verschiedenen Sauropoden, unter anderem Titanosaurier, Theropoden und Ankylosauriern wie auch von anderen Reptilien wie Schildkröten und Krokodile identifiziert worden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!