Venezuela: Bürgermeister der Opposition ermordet – Täter verurteilt

enriquefranceschi

Enrique Franceschi war Mitglied im Oppositionsbündnis "Tisch der Demokratischen Einheit " (Foto: MUD)
Datum: 05. Dezember 2014
Uhrzeit: 11:31 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im nordöstlichen venezolanischen Bundesstaat Sucre ist vor über vier Monaten der Bürgermeister des Verwaltungsbezirks Arismendi/Río Caribe ermordet worden. Nach Angaben der ermittelnden Staatsanwaltschaft wurde der 34-jährige Enrique Franceschi “am Morgen des 20. Juli in seinem Haus in Río Caribe tot aufgefunden, sein Leichnam wies mehrere Stichwunden auf”. Der Ermordete war Mitglied im Oppositionsbündnis “Tisch der Demokratischen Einheit (Mesa de Unidad Democrática, MUD) und seit Dezember 2011 Bürgermeister von Arismendi (etwa 35.000 Einwohner), einem der 15 Verwaltungsbezirke von im Norden an die Karibik grenzenden Bundesstaat. Nach der Bluttat waren die Mörder unerkannt geflüchtet. Am Donnerstag (4.) gab die venezolanische Staatsanwaltschaft bekannt, dass drei der Tat beschuldigte Männer zu hohen Haftstrafen verurteilt wurden.

Nach Angaben der Justiz haben Frank Rodríguez Jiménez (20), Luis Jesús Velásquez (19) und Nick Alberto Hoffman (22) die Tat gestanden. „Rodríguez Jiménez und Jesús Velásquez wurden zu 17 Jahren und 4 Monaten Gefängnis verurteilt, Hoffman zu 18 Jahren und 8 Monaten“, lautete die Erklärung der Staatsanwaltschaft.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Deutschvenezolano

    Bullshit! Haben die tat gestanden?! Never! Da wurden mal wieder „Täter“ präsentiert die mal sowieso loswerden will.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!