Havanna und La Paz sind „Neue Weltwunderstädte“

list

Datum: 08. Dezember 2014
Uhrzeit: 13:40 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Aus über 1.200 nominierten Städten sind bei der Wahl der „Neuen sieben Weltwunderstädte“ Havanna (Kuba) und La Paz (Bolivien) unter den Gewinnerstädten. Der Wettbewerb wird organisiert von der Schweizer Stiftung New7Wonders, die bereits die vorangegangenen Wahlen zu den „Sieben Weltwundern“ und den „Sieben Naturwundern“ ins Leben gerufen hat. Schon im Januar 2012 startete das Wahlverfahren, das am 7. Dezember 2014 mit der Bekanntgabe der sieben Gewinnerstädte endete. Nachdem die ecuadorianische Hauptstadt Quito fünf Phasen des Wettbewerbs erfolgreich meistern konnte, war der Kampf um den Titel als eine der “neuen Weltwunderstädte” ohne Titulat zu Ende gegangen.

list

Die wichtigsten Kriterien für die Wahl zu einer der „Neuen sieben Weltwunderstädte“ sind „Potential für ein nachhaltiges Wachstum in den Bereichen Kultur, Umwelt, Wirtschaft und Tourismus; ein historisches Erbe, das auch zukünftig erhalten werden kann; eine Infrastruktur im Gleichgewicht, die Orte zum Leben, Arbeiten und zur Erholung bietet.“

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Caracas hat auf seinen Hügeln noch viel beeindruckendere Wunder neuer Kultur zu bieten, wie auch die Barrios von Bogotá.

    Es gibt in Europa zu viele Hohlköpfe, die schwachsinnigen Phantasieen in die Müllhaufen Lateinamerikas hinein interpretieren. Kürzlich würde Bolivien belobigt, für seine vorbildliche Bewahrung von Natur und Umwelt. Bei so viel idiotischem Bockmist von aufgeblasenen Nullen aus der „Zivilisation“ Europas, wird doch der Hund in der Pfanne fett!

    • 1.1
      Alkuin Koenig

      Martin Bauer,
      Ist nicht das erste Mal, dass sie so total uninformiert ueber Bolivien meckern. Wenn ich mich recht entsinne haben sie das letzte mal ueber den angeblichen „Diebesgott“ Equeko gedanklichen Abfall verbreitet (Equeko ist ein Fruchtbarkeitsgott, hat nichts mit Dieben zu tun) Gabs da irgendwelche persoenliche Probleme?
      Ich habe auf zahlreichen Trips ganz Europa besucht, war auch in einigen Staedten auf anderen Kontinenten. Ich lebe nun in La Paz und muss sagen, es ist wahrscheinlich die interessanteste Stadt, die ich kennen gelernt habe. Waren sie da schonmal in den letzten 5-10 Jahren? (vor 20 Jahren zaehlt nicht, denn in dieser Zeit ist ein Haufen passiert)
      Bolivien als „Muellhaufen Lateinamerikas“ zu bezeichnen ist einfach krasser Bockmist. Ich sage nicht, dass die Bolivianer wirklich unweltbewusst sind. Aber wenn man sich allein die Bevoelkerungsdichte und fehlende Industrialisierung anschaut, versteht man schnell, dass ein Grossteil Boliviens noch unberuehrt ist. Das koennen dicht besiedelte Laender in der Regel nicht von sich behaupten.

      Um das mal auf die alte Weisheit zu reduzieren: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!