Peru: Haushalte in Cajamarca profitieren von Sonnenkollektoren

kollektoren

Kollektoren garantieren hochwertige Beleuchtung für 4 Stunden pro Tag (Foto: larepublica)
Datum: 14. Dezember 2014
Uhrzeit: 13:14 Uhr
Ressorts: Natur & Umwelt, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die peruanische Regierung unternimmt weitere Anstrengungen zur ländlichen Elektrifizierung. Die Verfügbarkeit von Solarenergie ist in den meisten Regionen Perus nicht nur sehr hoch, sondern im Vergleich zu anderen Ländern über das ganze Jahr gesehen auch sehr gleichmäßig. Durch Sonnenkollektoren soll die Stromversorgung im ländlichen Raum, die aktuelle eine Abdeckung von rund 70% erreicht, weiter ausgebaut werden. Mit Hilfe des staatlichen Projekts „Ländliche Elektrifizierung auf Grundlage photovoltaischer Energie“ werden die Kapazitäten weiter ausgebaut.

Vorbei sind die Zeiten, als in der Region von Cajamarca Kerzen, Taschenlampen und Feuerzeuge die einzige Alternative waren, um einen Teil des Hauses auszuleuchten. Heute verfügen mehr als 4.000 Familien in den abgelegenen ländlichen Gebieten über Sonnenkollektoren auf den Dächern ihrer Häuser und genießen Fernsehen oder das Abendessen mit Familienmitgliedern bei Licht. Ging die Hausgemeinschaft in der Vergangenheit bereits kurz nach Einbruch der Nacht zu Bett, können sie ihre Aktivitäten nun für mehr Stunden verlängern.

Seit dem Jahr 2009 hat die „Fundación Acciona Microenergía Perú“ damit begonnen, Kollektoren für den Wohnbedarf in mehr als 117 Dörfer von Cajamarca zu liefern. Die Vorteile dieser Technologie sind eine hochwertige Beleuchtung für 4 Stunden pro Tag, sonnige Tage sind dafür nicht notwendig.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!