Peru: Amazonas-Dorf soll mit Booten evakuiert werden

indigene

Bis zu 200 unkontaktierte Mashco Piro drangen in das Dorf einer Yine-Gemeinde ein (Foto: FENAMAD)
Datum: 24. Dezember 2014
Uhrzeit: 09:16 Uhr
Ressorts: Panorama, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Amazonas-Dorf in Peru soll mit Booten evakuiert werden, nachdem eine große Gruppe unkontaktierter Indigener in das Dorf eingedrungen war. Schätzungsweise bis zu 200 unkontaktierte Mashco-Piro kamen am Donnerstag (18.) in die Gemeinde Monte Salvado. Nach Angaben der Dorfbewohner, die zum indigenen Volk der Yine gehören, plünderten die Mashco-Piro Häuser und stahlen Metallgegenstände, bevor sie sich in den Wald zurückzogen.

Der Großteil der Yine-Gemeinde war während des Vorfalls nicht im Dorf, weil sie die Gegend verlassen hatten, um bei lokalen Wahlen abzustimmen. Als sie zurückkehrten, fanden sie ihre Häuser verwüstet vor. Das Gebiet gehört zum angestammten Land der Mashco-Piro. Es ist bereits das dritte Mal in diesem Jahr, dass die Unkontaktierten in Monte Salvado auftauchen.

Die lokale Indigenen-Organisation FENAMAD fordert von Perus Regierung den Schutz des Landes der Mashco-Piro, das an vielen Stellen von illegalen Holzfällern und Drogenschmugglern übernommen wurde. Die peruanische Regierung hatte erst vor einiger Zeit erklärt, ein neues Gebiet für die Erdölsuche erschließen zu wollen, das in der Nähe eines Reservates liegt, das den Mascho-Piro als Schutz dienen soll. Der ursprüngliche Plan für das Reservat hatte auch das Gebiet für den neuen Ölblock umfasst und wäre doppelt so groß gewesen.

Survival International, die globale Bewegung für die Rechte indigener Völker, und FENAMAD fordern von der peruanischen Regierung einen Stopp des Vordringens von Außenstehenden; die Umsetzung eines Notfallplans, um nach dem Kontakt den Ausbruch gefährlicher Krankheiten unter den Mashco-Piro zu verhindern; und die sofortige Ausweitung ihres Schutzgebietes.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!