Inflation in Venezuela: Preis für Nahrungsmittelkorb steigt in einem Jahr um 106,4%

1-1 ILColasSuper

Realität: Anstehen für Grundnahrungsmittel im erdölreichsten Land der Welt (Foto: Twitter)
Datum: 19. Januar 2015
Uhrzeit: 19:50 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Preis des Warenkorbs für Produkte des Grundbedarfs für einen venezolanischen Haushalt lag im Monat Dezember bei 17.230.42 Bolívar – eine Steigerung um 9% gegenüber dem Vormonat. Dies geht aus den aktuellen Daten des Zentrums für Dokumentation “Centro de Documentación y Análisis Social der Federación Venezolana de Maestros” (Cendas-FVM) hervor. Der Bericht belegt ebenfalls, dass sich der Preis des Warenkorbs zwischen Dezember 2013 und Dezember 2014 um 106,4% erhöht hat.

economy

Demnach mussten venezolanische Familien im vergangenen Monat 3,5 Mindestlöhne aufwenden, um den täglichen Bedarf an Grundnahrungsmitteln zu decken. Von den 58 Produkten des Warenkorbs blieben 16 Mangelware, einschließlich Milchpulver, Sardinen, Schweinefleisch, Huhn, Rind, Nudeln, Margarine, Kaffee, Zucker, Öl, Reis, Mayonnaise und Weizenmehl (27,6%). Weiterhin fehlten in den Regalen der Supermärkte regelmäßig Produkte wie Seife, Reinigungsmittel für Geschirrspülmaschine, Bohnerwachs, Wischtücher, Toilettenpapier, Servietten, kondensierte Milch, Windeln, Weichspüler, Deo, Einweg-Rasierer, Zahnpasta, Shampoo, Damenbinden und Insektizide.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Eine Tragödie, die sich in Venezuela abzeichnet. Seit 1999 wird das Land wirtschaftlich vernichtet. Das haben selbst die Kommunisten Europas in dieser Zeitspanne nicht geschafft. Die brauchten inkl. der UdSSR 70 Jahre.
    Ich muss sagen eine tolle Leistung der Verbrecherbande Venezuelas.

  2. 2
    paulo

    man muss sich mal vorstellen, dass sich die roten in Caracas die löhne für ihre Militärs um 400-500% anhoben und den Mindestlohn für Otto Normalverbraucher auf unter 5000 bolos beliessen.
    UND NIEMAND GING AUF DIE STRASSE UND SORGTE FÜR MORD UND TOTSCHLAG ????

    dabei kostet ein Warenkorb zur grundernährung 3,5 mindestlöhne !

    und wir fragen uns, warum in unserem land betrogen, gestohlen und geraubt wird?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!