Tourismus Karibik: 3.200.745 Touristen aus dem Ausland besuchen Kuba

kuba1

Kuba: Traumziel in der Karibik (Foto: Archiv)
Datum: 31. Januar 2015
Uhrzeit: 04:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach Ankündigung Ende Dezember 2014 durch das kubanische Ministerium für Tourismus hat das Nationale Amt für Statistik (ONE) nun das Wachstum im Tourismusmarkt bestätigt. Laut einem am Freitag (30. Januar) veröffentlichten Bericht besuchten im vergangenen Jahr insgesamt 3.200.745 Touristen aus dem Ausland die Karibikinsel – 5,3 Prozent mehr wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die meisten der Touristen kamen dabei aus Kanada. Damit ist der nordamerikanische Staat unangefochtener Marktführer unter den Quellmärkten mit 1.175.077 Passagieren (ein Plus von 6,3 Prozent im Vergleich zu 2013). Dahinter liegen Deutschland, Großbritannien, Italien und Frankreich. Aus diesen Ländern wurde ebenfalls eine merkliche Zunahme der Ankünfte verzeichnet. Lediglich die Zahl der Besucher aus Großbritannien ist um fast 17 ​​Prozent zurückgegangen.

Der Bericht hebt besonders den Anstieg von nicht-traditionellen Märkten wie China hervor. Dort setzte sich der Trend mit einer Zunahme der Besucher von 27 Prozent fort. Ein weiteres nicht-traditioneller touristischer Markt war Venezuela, mit einem rasanten Anstieg von mehr als 70 Prozent.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!