Opposition in Venezuela: „Keine Waffen gegen das eigene Volk“

venezuela

Menschenrechtsverletzungen werden systematisch von den venezolanischen Sicherheitskräften praktiziert (Foto: Archiv)
Datum: 31. Januar 2015
Uhrzeit: 20:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das venezolanische Regime hat Soldaten und Polizisten den Einsatz von Schusswaffen bei gewalttätigen Protesten im Land gestattet. Sicherheitskräfte können demnach vor Ort und Stelle selbst entscheiden, ob ihr Leben bedroht ist und von der Schusswaffe Gebrauch machen. Die Opposition betrachtet die neue Regelung als einen Verstoß gegen die Verfassung und forderte die Streitkräfte dazu auf, ihre Waffen nicht gegen das eigene Volk einzusetzen.

„Die von Generalmajor Wladimir Padrino López am Freitag (30.) unterzeichnete Resolution Nr. 8610 stellt einen klaren Verstoß gegen Artikel 68 der Verfassung dar. Dort ist ausdrücklich das Recht auf Demonstration festgeschrieben, ebenfalls ist ausdrücklich der Gebrauch von Schusswaffen und toxischen Stoffen gegen friedliche Demonstrationen verboten“, so die Oppositionspolitikerin María Corina Machado.

„Regierungen begehen einen großen Fehler, wenn sie beim Vorgehen gegen ernste Sicherheitsgefahren die Menschenrechte vernachlässigen“, so Human Rights Watch bei der Veröffentlichung des jährlichen World Reports am Donnerstag. Folgerichtig weist die Organisation darauf hin, dass die venezolanischen Sicherheitskräfte bei den Studentenprotesten im Jahr 2014 „exzessive Gewalt gegen weitgehend friedliche Demonstranten angewendet haben. Diese Menschenrechtsverletzungen, die über einen Zeitraum von mehreren Wochen an verschiedenen Orten aufgetreten sind, wurden systematisch von den venezolanischen Sicherheitskräften praktiziert“. Im linksregierten Staat sind die Sicherheitskräfte eng mit der Staatsführung verflochten, das korrupte Justizsystem ist zudem eine Farce.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!