Neuer Mindestlohn in Venezuela beträgt 5.634,47 Bolívares

rate

Venezuelas Landeswährung kommt nur im eigenen Land zum Einsatz (Foto: Dolar)
Datum: 01. Februar 2015
Uhrzeit: 19:45 Uhr
Leserecho: 19 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Seit Sonntag (1.) beträgt der Mindestlohn in Venezuela 5.634,47 Bolívares (knapp 892 US-Dollar zum offiziellen Wechselkurs 6,3). Die Landeswährung ist nicht frei tauschbar. Durch den festen Wechselkurs von 6,30 Bolívar gibt es einen Schwarzmarkt für Devisen, auf dem für einen Dollar gut das Doppelte bezahlt wird – oder erheblich mehr.

Die nationale Währung Venezuelas ist eine der teuersten Währungen der Welt, da das Regime den offiziellen Kurs festlegt. In Wahrheit aber ist das Geld viel weniger wert, was zu enormen wirtschaftlichen Folgen führt: Viele Produkt sind im erdölreichsten Land der Welt nicht zu haben, die Korruption blüht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    rote_pille

    das doppelte oder mehr? warum sagt ihr nicht einfach: das 30- bis 40-fache?

    • 1.1
      der Reisende

      5634.47 : 189.85 = 29.67 Dollar monatlich auf dem Schwarzmarkt. und nicht das Doppelte oder erheblich mehr.

  2. 2
    Mango

    ¿Und kann mir einer sagen, was man erhält mit 5.634,47 Bsf.?

    • 2.1
      der Reisende

      man bekommt 16 Kartons de Eier und mit den restlichen 194 Bsf. bezahlt man das Taxi hin und zurück.Das bedeutet man hat dann einen vereierten Monat.

  3. 3
    Mango

    Habe mich gerade ein bisschen umgesehen: Mit einem Monatslohn von 5.634,47 bekommt man hier 281 Liter Bier, 141 Kg. Zucker, 62,6 Liter Koch-öl, 47 Kg. Kartoffel, 80 Liter Coca Cola usw. In Europa bekommt man mit dem Mindestlohn sicher jeweils 30 Mal soviel.

    • 3.1
      Mango

      Um Missverständnisse zu vermeiden man kriegt 47 Kg Kartoffel oder 141 Kilo Zucker oder……. usw.

  4. 4
    Caramba

    Naja, angesichts der Tatsache, dass das die gigantische Summe von ca 26€ ausmacht, macht das bei Aldi in Kartoffeln (75 cent/kg) 34kg Kartoffeln……
    Bier deutlich weniger! Selbst bei Kauf eines 50-Liter-Fasses ist der Preis immer noch etwas mehr als 1 € pro Liter…..
    Man sieht, wo in Vzla die Prioritäten liegen….*gg*
    Ein Mindestlohn hier ist stark von Branche und Lohnsteuerklasse abhängig, der HartzIV Satz ist bei ca 370.-. Für Kartoffeln und ein paar Bierchen reicht das, Auto, Telefon, Klamotten, Essen gehen, Friseurbesuche etc, das ist dann eher nicht mehr drin……

  5. 5
    hugo

    was braucht man hier bollis. es gibt ja so gut wie nichts zu kaufen.
    gestern am strand habe ich nicht gemerkt das irgend einer auf irgent was verzichtet.

    dicke autos,saufen vom feinstem,die neuesten handys,silikon so weit das auge reicht.
    ein gehabe das es zum kotzen ist.
    es geht ihnen in der masse immer noch zu gut.
    obwohl wir hier seit 16 jahren leben wissen wir immer noch nicht wie sie es machen immer noch geld zu haben.

  6. 6
    Der Bettler

    Wir sind hier in Venezuela und nicht in Deutschland.Hier gibt es kein Hartz IV und keinen Aldi.Caramba, ist aber in den Chavezläden gekauft oder? Denn hier auf der Insel kostet ein Träger Bier
    8,und noch was Liter 1200.- Bolis in den Getänkeläden.In der Kneipe 50.- Bolis für 0,22 Liter,da komme ich aber nicht auf 281 Liter.Zucker und Milch habe ich schon seit Monaten nicht mehr gesehen.
    Dann muß man sich auch mal die Haare waschen und duschen,oder die Bude putzen.Falls überhaupt zu bekommen sündhaft teuer. Da frage ich euch wie lange 5634.- Bolis reichen für eine Familie mit Kindern. 2 Fleischtomaten 100.- ,2 Paprikaschoten 100.- so geht das dahin. Die Regierung druckt Geld wie verrückt,daß nichts mehr wert ist. Die Druckmaschinen werden auch das einzige sein,daß hier gut gewartet wird,sonst hätten sie schon lange den Geist aufgegeben.

    • 6.1
      Caramba

      Ihr seid in Vzla, ich bin in Deutschland.
      Also meine Preise und sonstigen Angaben beziehen sich auf Deutschland, als Vergleich zu Mango´s Exempel, was man in Vzla mit dem Mindestlohn bekommt.
      Hartz4 erwähn ich, weil es wohl der beste hiesige Vergleich zum Mindestlohn ist – die Mindestlöhne hier sind Tarif-, Branchen- und Steuerklassen abhängig, also zum einfachen Vergleich eher ungeeignet.
      Wenn du also wissen willst, wo es in Vzla das billige Bier gibt, frag bitte Mango.
      Solltest Du mal hieher kommen, besuch mich, wir haben zwar kein besonders billiges, aber besonders gutes Bier! Ich wohn in Bayern…….prost!
      Waschen und Duschen darfst du natürlich auch…..
      Servus…..!

      • 6.1.1
        Caramba

        Ach ja, und die Gelddruckmaschinen kommen vermutlich von Koenig und Bauer oder von Heidelberg….die halten schon was aus. Auch bei venezolanischer Pflege…….eure 40 Jahre alten Siemens Turbinen (zur Stromerzeugung) laufen ja auch noch, obwohl sie seit fast 20 Jahren nicht mehr gewartet werden…..

  7. 7
    perlitas

    hallo, reisender, den vereierten monat finde ich toll.

    • 7.1
      der Reisende

      perlitas wir haben hier nur noch vereierte Monate.Die ganze Welt weis das hier in diesem Saftladen nichts mehr geht und trotzdem singen sie immer noch Patria gerida. Diesen Vollpfosten kann keiner mehr helfen die sind mittlerweile so süchtig nach Schlange stehen wenn du ihnen das wegnehmen würdest wären sie böse mit dir.
      Darum steht mal die nächsten Jahre sehr brav in eurer Schlange und schluckt den ganzen Mist der eurer hirnlose Busfahrer euch so ins Gehirn scheißt.

  8. 8
    Der Bettler

    Hallo Caramba,ich wohne 3 Monate im Jahr in München.Dieses Jahr etwas länger weil 7 Monate Venezuela sind mehr als genug.Habe Wohnung,Bad,und alles was der Mensch so braucht.Falls Sie in der Nähe sind werden wir einen Weg finden uns mal zu sehen.Habe nach 5 Monaten hier endlich einen Flug bekommen für 2800.- € im Internet,weil hier geht international gar nichts mehr,und schon gar nicht mit Bolis.Ansonsten muß ich hier nicht verhungern,weil irgendwer schafft immer was ran was man brauchen kann. Ab Mai bin ich zu Hause,also bis denn.

    • 8.1
      Martin Bauer

      Wer öfter zwischen Venezuela und Deutschland hin und her fliegen will oder muss, der sollte, wenn er in Deutschland ist, Tickets von FRA nach CCS und zurück kaufen, nicht von CCS nach FRA und zurück, auch wenn man dabei einmal den Rückflug opfert. Diese Tickets kosten bei der LH um die 1100€. Wenn der Flug aber in CCS beginnt und endet, kosten sie 2,5 bis 3 mal so viel.

    • 8.2
      Caramba

      :-)
      Bis denne…!

  9. 9
    perlitas

    HALLO, MIR WURDE GESAGT, SOLL AUF http://www.lufthansa .de gehen, und das ticket mit meiner deutschenVISA KAUFEN, UND HIER AUSDRUCKEN.DAS WUERDE GEHN.HAT DAS SCHON MAL EINER PROBIERT???WUREDE DAS GERNE DIESES JAHR AUSPROBIEREN.
    UND WIE MAN HIER SO SCHOEN SAGT, ELLOS GOZAN UNA BOLA EN LAS COLAS.

    • 9.1
      Martin Bauer

      Die deutsche Website der Lufthansa kann man natürlich aufrufen. Ein Flug FRA – CSS – FRA lässt sich auf diese Weise buchen und bezahlen. Sobald man aber CSS – FRA – CSS eingibt, also Maiquetia der Abflughafen ist, wird man auf die US-amerikanische Website der LH weiter geleitet. Diese habe ich noch nicht ausprobiert, mit Kreditkarte sollte das aber funktionieren. Nur hat man einen Verlust beim Wechsel von € in $.
      Die Websites der Lufthansa arbeiten seit kurzer Zeit mit einem ganz perfiden Trick: Wählt man einen billigen Hinflug und danach einen billigen Rückflug, so springt der Hinflug auf ein anderes Datum mit sehr viel höhrem Preis. Ist eine riesen Schweinerei! Erst gaukeln sie einem was vor, aber dann kommt man einfach nicht an Flüge mit akzeptablen Preisen. Am günstigen hat sich erwiesen, in Frankfurt bei der LH anzurufen. Die können dir billigere Tarife raussuchen und buchen, als die Internetseite ermöglicht. Dafür setzen sie dir 90€ für die Nutzung dieses Service auf die Rechnung. Das rechnet sich trotzdem. Bei telefonischer Buchung kann man natürlich mit Kreditkarte zahlen. Abbuchung per IBAN Nummer bleibt Theorie, denn das obere Limit liegt bei 1500€. Dafür gibt es kein Ticket ab CCS, nur in umgekehrter Richtung.

  10. 10
    perlitas

    MARTIN BAUER, RECHT VIELEN DANK FUER DIE AUSFUEHRLICHE BESCHREIBUNG.UND DIE MUEHE DIE SIE SICH GEMACHT HABEN.
    SALUDOS DESDE CARACAS

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!