Mexiko: Vorführung des Films “Frida” im Museum Marta Herford

artikelbild_fridakahlo

Erstmals in Deutschland präsentiert Marta Herford über 200 Fotografien aus der umfangreichen Bildersammlung, die Frida Kahlo als Erinnerung, Inspirationsquelle und Arbeitsmaterial diente (Foto: Marta Herford)
Datum: 04. Februar 2015
Uhrzeit: 13:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Das Museum Marta Herford öffnet an jedem ersten Mittwoch im Monat seine Ausstellungen verlängert bis 21 Uhr – jeweils mit einem besonderen Veranstaltungsprogramm und zu einem reduzierten Eintrittspreis sowie zu freiem Eintritt für Studierende und Schüler. Im Rahmen der Ausstellung “Frida Kahlo” wird im Marta Herford einmalig der Osca-prämierte Spielfilm “Frida” präsentiert, eine kunstvoll inszenierte Filmbiografie über die charismatische mexikanische Künstlerin, mit Salma Hayek in der Titelrolle (2002, USA, CAN, 123 Min., Regie: Julie Taymor).

19 Uhr: Vorführung des Films “Frida” im Marta Forum
In farbintensiven Bildern erzählt der Film die Geschichte Frida Kahlos (1907-1954), die bekannt ist für ihre ausdrucksstarken Gemälde, ihre leidensvolle Krankheitsgeschichte und ihre dramatische Beziehung zu dem Maler Diego Rivera, geprägt von dem revolutionärem Geist im Mexiko dieser Jahre.

Marta Kunstsprecher
In den „Kunstmomenten“ an diesem Abend geben die Marta Kunstsprecher kurze Einführungen zu Themen der Ausstellung “Frida Kahlo – Ihre Fotos” (Lippold-Galerie, erste Etage) und stehen für Fragen der Besucher zur Verfügung.

Ticket: 3 Euro
Studierende und Schüler haben freien Eintritt zu Ausstellung und Programm.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!