Venezuela: Mit Militärkommandos gegen den „Wirtschaftskrieg“

warteschlangen

Realität in Venezuela: Bis zu 12 Stunden in der Warteschlange (Foto: Twitter)
Datum: 07. Februar 2015
Uhrzeit: 12:10 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Parlamentspräsident Diosdado Cabello hat am Freitag (6.) die Aktivierung von sogenannten Militärkommandos (comandos populares militares“) bekannt gegeben. Diese Gruppen werden laut Cabello von Mitgliedern der Militärpolizei der Nationalgarde (Guardia Nacional Bolivariana GNB), des Geheimdienstes (Sebin), Mitgliedern der regierenden Vereinten Sozialistischen Partei PSUV und „allen organisierten Menschen“ gebildet.

„Diese Gruppen sollen in den verschiedenen Bereichen, in denen Versorgungsmängel herrschen, den Ablauf straffen und die Warteschlangen in den Geschäften minimieren und beseitigen. Nur so können wir die Mafiagruppen zerschlagen und den Wirtschaftskrieg beenden“, so Cabello während einer Zeremonie im Bundesstaat Anzoategui. Er beschuldigte die Opposition, zusammen mit einer Gruppe von Geschäftsleuten, hinter dem „Wirtschaftskrieg zu stehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Romero Nerio

    Kann mir nicht helfen: Erinnert mich alles an Adolf. Auch damals zogen sogenannte Volkskommandos durch die Straßen und verprügelten und ermordeten die Juden. Seit wachsam: Dies ist erst der Anfang!!!!!

  2. 2
    rote_pille

    sieht so aus als ob da bald richtiger krieg herrscht.

  3. 3
    Caramba

    Ein passenderer Vergleich wäre die Ex-DDR…..z.B. die Niederschlagung des Aufstands vom 17.6.53 …..ersetze „deutsch“ mit „venezolanisch“ und „russisch“ mit „kubanisch“ und schon wird ein Schuh draus.

    • 3.1
      der Sachse

      Stimmt. das ist eine Parallele zu 1953, dann fehlt nur noch der Systemwechsel wie 1989(?). Ein Schelm wer boeses dabei denkt……

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!