Chile: Offenbar Wrack eines seit 54 Jahren vermissten Flugzeugs entdeckt

bergsteiger

Das chilenische Fernsehen strahlte von Bergsteigern erstellte Bilder von der mutmaßlichen Fundstelle aus (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 09. Februar 2015
Uhrzeit: 17:49 Uhr
Ressorts: Chile, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am 3. April 1961 ist in den chilenischen Anden ein Flugzeug vom Typ Douglas DC-3 der chilenischen Luftfahrtgesellschaft LAN mit 24 Passagieren an Bord abgestürzt. Unter den Passagieren befanden sich auch acht Spieler des Erstligisten „Club de Deportes Green Cross“, ein chilenischer Fußballverein aus Santiago de Chile. Der bekannteste Kicker war der aus Argentinien stammende Eliseo Mouriño, der verstarb, noch bevor er ein Spiel für Green Cross gemacht hatte. 54 Jahre nach einer der größten Fußball-Tragödien in der internationalen Luftfahrt-Geschichte soll nun das Wrack des vermissten Flugzeuges in der „Cordillera de Linares“ auf einer Höhe von 3.200 Metern entdeckt worden sein. Das chilenische Fernsehen strahlte von Bergsteigern erstellte Bilder von der mutmaßlichen Fundstelle aus, die nicht genau beschrieben wurde.

„Das Flugzeug liegt auf einer Höhe von über 3.200 Meter. Es ist noch recht viel vom Rumpf erhalten, eine Menge Material und sogar Knochen sind rund um die Absturzstelle verstreut“, teilte Leonardo Albornoz, Mitglied der Expedition im Fernsehen mit. „Wir wollen nicht, dass sich der Fundort zu einem Touristenmagneten entwickelt, deshalb machen wir die Daten über den genauen Fundort nicht öffentlich“, fügte er hinzu.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!