Venezuela: Zentralbank kündigt neues Wechselkurssystem an

bolivar

Fachleute gehen davon aus, dass der Bolivar nun deutlich zum US-Dollar abwerten und die ohnehin hohe Inflation noch weiter zunehmen werde (Foto: Archiv)
Datum: 11. Februar 2015
Uhrzeit: 11:42 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Zentralbank hat am Dienstag (10.) ein neues und damit drittes Wechselkurssystem angekündigt, dass bereits am Mittwoch (11.) zum Einsatz kommen soll. Das „Sistema Marginal de Divisas“ (SIMADI) ist das sechste „Sistema Cambiario“ innerhalb der letzten 12 Jahre, soll laut dem Chef der Zentralbank von Venezuela (BCV), Nelson Merentes und Finanzminister Rodolfo Marco Torres flexibel sein und den Wechselkurs der Landeswährung Bolivar nach Angebot und Nachfrage ermitteln.

Die Entscheidung der Regierung soll Entspannung bringen und die Staatskasse nachhaltig schonen. Simadi wird demnach das Währungssystem Sicad II ersetzen. Weiter bestehen soll ein unter dem Namen „Sicad 1“ laufendes Auktionssystem. Fachleute sprechen insgeheim von einer Abwertung der Landeswährung und gehen davon aus, dass der Bolivar nun deutlich zum US-Dollar abwerten und die ohnehin hohe Inflation noch weiter zunehmen werde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast.

    Der Blindflansch kann das System noch 33.mal ändern kommt eh nur Schei.. raus.
    Die Regierung besteht eh nur aus Behinderten Hütchenspielern
    die schon mit klebrigen Händen auf die Welt gekommen sind.

  2. 2
    Mango

    Und was bringt das? Es wird eine noch größere Inflation kommen. Normalerweise für einen Industrieland würde es was bringen, wird mehr produziert und exportiert, aber VE ist ja nicht in der Lage für sein eigenes Volk zu produzieren und mehr Petrolio werden sie auch nicht exportieren denn die Anlagen sind Schrott.
    So sehe ich es halt ich, bin kein Wirschaftsfachmann……..

  3. 3
    der Reisende

    Mit drei Worten erklaert Vencubaela :: alles am AR……………h.

  4. 4
    Der Bettler

    Nicht nur am Ar…total am Ar… Auf der Isla,ist der totale Notstand da.Es gibt weder Pollo,noch irgendein Tomatenprodukt,wie Pasta de Tomates,noch Ketchup,noch eingelegte TomatenEs gibt seit mindestens 4 Monaten,keine Milch mehr im Tetrapack,es gibt schon Monate mehr keinen Knoblauch,von Zucker, Mehl,Putzmittel,Körperpflegemittel ganz zu schweigen,Medikamente eine Katastrophe,Für 3-4 Wohen kann man hier sehr gut überleben,wenn man nicht verwöhnt ist und all Inklusive hat.Aber nicht mal das Bier ist hier Normalität.Schönen Urlaub allen Europäern zu denen es noch nicht durgedrungen ist,was hier Sache ist

    • 4.1
      Mango

      Hier in Anzuatequi ist genau die gleiche Sch..se, weis auch nicht wie die Wäsche und Teller waschen, wegen Toilettenpapier weniger Problem, habe eine mangera…. lach, Zum Glück habe ich alles geahnt und habe schon mit lebenden Fleisch – Hühner und Kaninchen vorgesorgt und ein bischen Gemüse habe ich im Pattio angesät, aber es fehlt 99% der Grundnahrungsmittel. Haben alle kein Geld mehr, letzte Jahre habe ich täglich 2 Stangen Zigaretten verkauft, und seit einigen Wochen, täglich nur, zwischen 5 und 6 einzelne Zigaretten. Glaube es dauert nicht mehr lange, dann gehts los.
      Schöne Grüsse nach der Isla ……………..

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!