Recep Tayyip Erdoğan beginnt offiziellen Besuch auf Kuba

moschee

Zwei Moscheen sollen auf Kuba errichtet werden (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 11. Februar 2015
Uhrzeit: 19:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat seine Tour durch Lateinamerika begonnen und ist am Dienstag (10.) nach seinem Besuch in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá nach Kuba weitergereist. Erdoğan traf um Mitternacht in Havanna ein, auf der Tagesordnung für Mittwoch steht unter anderem die Frage über den Bau von zwei Moscheen auf der Insel.

Gleich zu Beginn seines ersten offiziellen Besuchs auf Kuba (der erste eines türkischen Präsidenten seit 1995), der nur einen Tag dauern wird, trifft sich Erdoğan zu einem Arbeitsgespräch mit seinem Amtskollegen Raul Castro. Die offizielle Tagesordnung begann mit der traditionellen Niederlegung eines Kranzes am Denkmal des Freiheitshelden José Martí. Der türkische Präsident will auch mit den Behörden der kubanischen Regierung Möglichkeiten zur Steigerung des bilateralen Handels in den Bereichen Landwirtschaft, Biotechnologie, medizinische Dienstleistungen und Verkehr – einschließlich Direktflüge von der Fluggesellschaft Turkish Airlines nach Havanna, besprechen.

Vor seiner Abreise nach Lateinamerika berichteten türkische Medien, dass Erdogans Besuch auf Kuba hauptsächlich darauf abziele, zwei Moscheen auf der Insel zu errichten. Einer der rituellen Orte des gemeinschaftlichen islamischen Gebets soll in Havanna und einer im Osten des Landes gebaut werden. Auf Kuba gibt es eine muslimische Gemeinschaft von etwa 4.000 Menschen, die geplanten Moscheen sollen von mehreren muslimischen Ländern finanziert werden. Ankara hatte allerdings davor gewarnt, dass die Beteiligung einer größeren Zahl von Nationen das Projekt verzögern würde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!